Dilsberg hilft – Update Ukrainehilfe

Infos speziell für den Dilsberg

Deutschunterricht findet derzeit in 2 Gruppen jeweils Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag im Evangelischen Gemeindehaus statt:

Erwachsene ohne Vorkenntnisse: 15 Uhr

Erwachsene mit Kenntnissen und Fortgeschrittene: 16 Uhr

Voranfragen bitte über manuelabuech@gmx.de

Die Grundschule bietet für die Grundschulkinder Deutschunterricht an, den Frau Hoffmann (Tel. 3900) hält. Zusätzlich können die Kinder am Sportunterricht teilnehmen diese wären: 3. und 4. Stunde (9:40 bis 11:40) montags und freitags. Die Kinder müssen dann regelmäßig bei Teilnahme getestet werden. Grundschule Dilsberg 06223/ 72459

Es werden weiterhin Wohnungsmöglichkeiten gesucht. Angebote gerne an das admin-team@dilsberg.de oder an Frau Katzenstein henriette@katzenstein.net.

Infos aus Neckargemünd


Änderung der Zuständigkeit für die Auszahlung von Leistungen an ukrainische Geflüchtete ab 1. Juni 2022

Ab Juni wird für die Anträge und Auszahlung der Leistungen für ukrainische Geflüchtete das Jobcenter zuständig. Das gilt nicht für ältere Menschen oder solche mit Krankheit oder Behinderung, die dem Arbeitsmarkt nicht mehr zur Verfügung stehen. Für diese Menschen wird die Zuständigkeit noch geklärt.

Für alle Anderen, die eine Fiktionsbescheinigung haben oder in nächster Zeit bekommengilt:

Ein neuer Antrag muss beim Jobcenter bis 1. Juni gestellt werden – auch wenn bereits Leistungen bewilligt wurden

Die Leistungen werden sich etwas verbessern. Wenn alle Unterlagen vorliegen soll die Bearbeitungszeit nach Plänen des Jobcenters nicht länger als eine Woche dauern.

Gebeten wird, die Unterlagen nach Möglichkeit mithilfe von Gastgeber*innen oder anderen Helfer*innen selbst auszufüllen, – das fördert das Tempo bei den Bewilligungen. Aber behördliche Hilfestellung wird auch gegeben:

  • Mitarbeiter*innen des Jobcenter werden auch vor Ort in Neckargemünd sein und Anträge entgegennehmen – wann genau, darüber wird hier wieder berichtet,
  • Es wird eine Beratungsmöglichkeit im Jobcenter in Heidelberg geben,
  • Und die tollen Mitarbeiter*innen aus der Stadt Neckargemünd sind natürlich auch für Sie da, wenn es im Einzelfall wichtige Fragen zu klären gibt. Wir – die Ukrainehilfe – bitten aber, die städtischen Mitarbeiter*innen nur in Anspruch zu nehmen, wenn wirklich notwendig. Wir wissen, was sie gerade leisten müssen.

Krankenkasse:

  • Ukrainer*innen, die ab 1. Juni Leistungen vom Jobcenter beziehen, müssen Mitglied in einer Krankenkasse werden, was auch große Vorteile hat. Die Mitgliedsbescheinigung ist Voraussetzung für die Leistungsgewährung. Ukrainer*innen haben die freie Wahl der Krankenkasse. Die AOK bietet Unterlagen an. Darunter findet sich eine Checkliste mit den benötigten Angaben bzw. Dokumenten für die Mitgliedschaft von Ukrainer*innen bei der AOK Baden-Württemberg.

Angebot

  • Ein überholtes und gebrauchsfertiges Notebook ist abzugeben.  Bei Interesse bitte melden bei wernermohr@mtb-hd.de.

Jobs Jobs Jobs

  • Herr Lingner, der Wirt, der die Waldschenke Heidelberg und die Neckarriedhütte in Neckargemünd betreibt sucht dringend Küchenhilfen. Bezahlung nach Tarif und zusätzlich Fahrmöglichkeit ab Neckargemünd vorhanden. Herr Lingner ist unter 0175 2338308 zu erreichen.

Wohnungen

  • Einige ukrainische Personen und Familien, die schon in Neckargemünd wohnen, teils zu beengt, weil z.B. ein Baby gekommen ist, suchen noch Wohnungen, damit sie auf mittlere Sicht hierbleiben können. Es sieht momentan ja nicht danach aus, dass der Krieg bald endet. Momentan gibt es aber kaum Angebote. Vielleicht hilft es, noch einmal persönlich herumzufragen.

Fahrräder

  • Hermino Katzenstein (MdL) hat sich angeboten, gebrauchte Fahrräder für Geflüchtete zu überholen – voraussichtlich am Wochenende vom 21./22. Mai. Dafür werden sowohl Fahrräder in gutem Zustand gesucht (kleinere Reparaturen wie Schlauchwechsel, Bremsen einstellen etc. werden natürlich gemacht, aber die Grundsubstanz des Rades muss noch gut sein).
    • Wer ein Fahrrad hat, das er oder sie abgeben kann, kann es bitte bei henriette@katzenstein.net anmelden. Sehr gerne mit ein paar Infos über die Größe und Art des Fahrrads. Wir informieren dann über Abgabezeiten, voraussichtlich am Wochenende vorher.
    • Wer helfen möchte, meldet sich bei kontakt@hermino-katzenstein.de. Wir freuen uns, wenn Einige beim Reparieren unterstützen. Gerne auch Ukrainer*innen.

Regelmäßige Treffen:

  • Jeweils Dienstag 15-18 Uhr im Alten Rathaus, Hauptstr.25 : Offener Treff für alle Ankommenden aus der Ukraine und Helferinnen.
  • Jeweils Mittwochs ab 9 Uhr am Marktplatz Neckargemünd: Deutsch-Spaziergänge: Deutschsprachige Neckargemünder*innen und Geflüchtete, die kein deutsch sprechen, treffen sich zu lockeren Spaziergängen, Einkäufen und üben zusammen Vokabeln und Redewendungen
  • Jeweils Donnerstag 15-17 Uhr im Alten Rathaus, Hauptstr. 25: Mütter-Kinder-Treff.
  • Jeweils am letzten Sonntag im Monat: Austausch-Treffen für alle Gäste, Gastgeber*innen und Interessierten auf dem Marktplatz
  • Ein Yoga und Posturakurs sind schon belegt. Wer Interesse an weiteren Yogakursen oder Posturakursen (Bewegungsübungen gegen Schmerzen) hat, meldet sich bitte bei Info@erikokoppmakinose.de.

Wer möchte, dass ein Kind die Schule besucht kann sich direkt an die zuständigen Schulen wenden sollen:

Grundschule Ngd. Tel. 06223/ 6650,

Grundschule Dilsberg 06223/ 72459,

Grundschule Waldhilsbach 06223/ 990095,

Schulzentrum Neckargemünd mit Realschule und Gymnasium 06223/92250.

Alle Schulen in Neckargemünd finden sich hier: https://www.neckargemuend.de/start/erleben/schulen.html

Wenn Familien Abschläge im Vorgriff auf Asylbewerberleistungen brauchen, bitte anrufen bei der Stadt, bei Frau Lachenmaier ( 06223 804433) oder Rainer Metzger (06223 804431).

Informationen zu Leistungen (Asylbewerberleistungen) und Arbeitserlaubnis

  • Wer einen Antrag auf Aufenthaltserlaubnis nach § 24 AufenthG stellt, erhält in kurzer Zeit zunächst eine sogenannte Fiktionsbescheinigung, auf der automatisch eine Arbeitserlaubnis eingetragen sein sollte. (Ich habe noch keine Berichte dazu, wie lange das tatsächlich dauert). Später folgt der offizielle Aufenthaltstitel.
  • Wer einen Arbeitsvertrag bekommt und Einkommen erwirtschaftet, muss das beim Landratsamt anzeigen, wenn er Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz erhält.

Informationen des Rhein-Neckar-Kreises:

Inzwischen hat der Rhein-Neckar-Kreis auf seiner Website recht ausführliche Informationen veröffentlicht, https://www.rhein-neckar-kreis.de/start/landratsamt/hilfe+fuer+gefluechtete+aus+der+ukraine.html#, u.a. findet sich hier auch der Antrag auf einen Aufenthaltstitel nach § 24 AufenthG und Informationen zur Einreise mit Haustieren.

Ebenfalls findet sich hier ein Merkblatt, das Gastgeber*innen, die ukrainische Geflüchtete in ihren Haushalt aufnehmen 100 Euro pro Person pro Monat zusichert, wie schon in einer vorhergehenden Mail beschrieben: https://www.rhein-neckar-kreis.de/site/Rhein-Neckar-Kreis-2016/get/params_E1639548593/2792727/Ukraine_Merkblatt_f%C3%BCr_Vermieter.pdf

Weitere Infos:

Ein Gastgeber hat mich zur Haftplicht von ukrainischen Gästen informiert: Wenn geflüchtete Ukrainer*innen in Ihrem Haushalt leben, sind sie derzeit beitragsfrei in Ihrer Haftpflichtversicherung mit eingeschlossen, s. bspw. https://www.allianz.de/ukraine-unterstuetzung/. Das gilt auch, wenn Sie selbst eine Wohnung für Geflüchtete auf Ihren Namen angemietet haben. Es ist sicher ratsam, die Versicherungen darüber zu informieren. Die Information wurde von uns auch nicht für alle Vesicherungen geprüft – also lieber bei der eigenen Haftpflicht nachfragen.
Wenn der Mietvertrag auf die Mieter*innen abgeschlossen wird, ist es sinnvoll, dass die Mieter*innen eine Haftpflichtversicherung abschließen. Die Asylbewerberleistungen enthalten allerdings bisher keine Kosten für eine Haftpflichtversicherung. Eine Möglichkeit ist, dass die Vermieter*innen die Kosten übernehmen und damit auf einen geringen Mietanteil verzichten.

Wer ist unter den Ehrenamtlichen aktuell zuständig für was?

Wohnungen, Vermittlungen: Henriette Katzenstein, henriette@katzenstein.net

Sachspenden: Es wird eine Liste geführt, in die Sachspenden eingetragen und bei Bedarf angefragt werden: Christine Fischer, krinek@posteo.de.

Helferinnenliste: Es wird eine Liste potenzieller Helfer*innen geführt, die bei Bedarf angefragt werden können: Pilar MacGregor-Millar, mdpilar@gmx.de.

Mütter-Kinder-Treff: Alexandra Hoffmann, h_alexandra@gmx.de.

Offener Treff, Yoga, Postura und Deutsch-Spaziergänge: Eriko Kopp-Makinose, Info@erikokoppmakinose.de.

Krone-Gruppe, Koordination: Susanne Metzer, smetzger1401@gmail.com

Spenden

  • Die Tafel Neckargemünd, Im Spitzerfeld 44-46, http://www.neckargemuender-tafel.de/ versorgt Menschen mit wenig Einkommen und auch Geflüchtete aus verschiedenen Ländern, mit günstigen Lebensmitteln und Anderem versorgt, ist dringend auf Lebensmittelspenden, Mehl, Zucker, Öl und Alles Andere angewiesen. Die Öffnungszeiten der Tafel sind Dienstag und Freitag von 13.00 bis 16.00 Uhr.
  • Spenden bitte auf das Konto der evangelischen Stephanusgemeinde: Sparkasse Heidelberg BLZ 672 500 20; Kto. Nr. 7010818; 
    IBAN : DE 68672500200007010818 – BIC: SOLADES1HDB. Unbedingt angeben: Verwendungszweck: Asylkreis / Ukrainehilfe.

We stand with Ukraine!

Herzliche Grüße vom Orga-Team Ukraine-Hilfe