Bücher zum Thema Dilsberg
 

„Gründungszeit und Geschichte der Burg Dilsberg“

Stefan Wiltschko, Uwe Uffelmann

Rüdiger Lenz

Buchvorstellung
Hört ihr Leut und lasst euch sagen
… von Orgeldieben, Wasserratten
und Sauermilchmardern …
Frans Hermans
Buchvorstellung
Dilsberger Ansichtskarten
Private Ansichtskartensammlung
zum Burgjubiläum veröffentlicht

Buchvorstellung
 
ISBN 978-3-00-024915-0
Hrsg. Uwe Uffelmann/Stefan Wiltschko
67 Seiten/farbig

 
ISBN 3-931033-34-1
215x205 (schwarz/weiß) 124 Seiten
(c) Eigenverlag  2008
 
300x215 (farbig) 98 Seiten
Fotobuch on Demand
 
 Dilsberg 800
eine unterhaltsame Reise
durch die Geschichte
Günther Herrmann

ein Lesebuch zum Burgjubiläum 2008

Buchvorstellung

80 Jahre Jugendherberge Dilsberg
Frans Hermans
Wandervogelnest - Gründung -
III. Reich -
Überfall auf Richard Schirrmann -
Rathaus - Vertriebenenlager
 
Beschreibung

Die Geschichte der 
Dilsberger Nachtwächter
Frans Hermans
25 Jahre Ausübung 
der Nachtwächtertradition 1976-2001
als Unterabteilung des 
Sportschützenverein 
1973 Dilsberg e.V.
Buchvorstellung
 
ISBN 3-931033-36-8
240x170 (farbig) 127 Seiten
(c) Eigenverlag Stadt Ngd/Dilsberg
ISBN 3-931033-31-7
210x150 (schwarz/weiß) 64 Seiten
(c) Eigenverlag  2003
 
 ISBN 3-931033-30-9
210x150 (schwarz/weiß) 2001
(c) Sportschützenverein 1973 Dilsberg e.V.
 
Titel
Kulturzentrum 
Kommandantenhaus Dilsberg
Vergangenheit und Zukunft
Rhein-Neckar-Kreis
Bausteine zur Kreisgeschichte
Baustein 2
F
estschrift zur Einweihung des Kulturzentrums
Kommandantenhaus am 06.Juni 1997
Burgfeste Dilsberg
Führer 
Staatliche Schlösser und Gärten
Dr. Wolfgang Wiese
Staatliche Schlösser und Gärten
Baden-Württemberg
Der Führer stellt Burg und Festung in den Kreis der besonderen sehenswerten Kulturdenkmale Baden-Württemberg
DIE BEFESTIGUNGEN AM
HEIDELBERGER SCHLOSS
Burkhard Pape

 Bau, Architektur und Funktion
der Fortifikationen und
die Geschichte der Belagerungen
 

Informationen

ISBN 3-932102-01-0
DIN A 5  223 Seiten (farbig) 1997
(c) Eigenverlag Rhein-Neckar-Kreis
 
ISBN 3-926318-80-5
235x125mm (farbig) 2000
(c) Edition Braus im Wachter Verlag Heidelberg
  
  ISBN 3-00-017727-2
300x210 (farbig) 2006
(c) Stefan Wiltschko
Die Burgfeste Dilsberg
Diese Schrift begleitet den Besucher von 
der Frühgeschichte des Dilsberg bis zur 
Gegenwart. Sie zeigt Entwicklungen im 
Gang der Zeit auf und versucht bei aller 
Kürze das Wesentliche in der Geschichte 
des Dilsbergs nahe zu bringen.
Burg und Gemeinde 
Dilsberg
Die Geschichte der Burg und Gemeinde 
in Jahreszahlen und Bildern
 von 500 bis 1990 

Die Bergfeste Dilsberg
in historischen Betrachtungen und
Bildern aus dem 19.Jahrhundert
Betrachten und begehen wir den Dilsberg
einmal aus der Perspektive des 
19. Jahrhunderts.
 ISBN 3-920 431-15-4
DIN A 6  76 Seiten
(schwarz/weiß)
Stefan Wiltschko / Ingrid Thomas-Hoffmann
  
Eigenverlag
DIN A 5  27 Seiten (schwarz/weiß)
(c)
Stefan Wiltschko  1994
ISBN 3-920 431-39-1
DIN A 5  40 Seiten (schwarz/weiß)
(c)
Stefan Wiltschko  1984,1986
Motive vom Dilsberg
in Kunst und Photographie
Es wird dem Leserund Betrachter ein 
umfassender Überblick über künstlerische
Werke und über die Künstler vermittelt, die 
sich vom Dilsberg, seiner Burg und seinen
bauten inspirieren ließen.
Die Lochmühle
in Dilsberg-Rainbach
Die Lochmühle ist von eigener Art und ein
Gebäude mit eigener Geschichte. Diese Buch
beschränkt sich dabei aber nicht auf das 
Gebäude, sondern bezieht die Natur, die 
Technik und die Menschen mit ein.
Die Wassernot
im Burgflecken Dilsberg
Diese kleine Chronik schildert die Wasser-
Versorgungsprobleme in der Vergangenheit,
zugleich den schweren Alltag von einst.
Dieses Bändchen ist als eine Würdigung der
Vorväter der Dilsberger aufzufassen.
ISBN 3-89426-039-4
DIN A 5  64 Seiten
(farbig)
(c)
Stefan Wiltschko  1991
  
ISBN 3-89426-054-8
DIN A 5  64 Seiten (farbig)
(c) Frans Hermans, Dilsberg
ISBN 3-920 431-75-8
DIN A 5  80 Seiten (schwarz/weiß)
(c) Frans Hermans, Dilsberg 
Aus der Geschichte
des Dilsberges
Die Broschüre geht über das Genießen 
seiner landschaftlichen Schönheit und 
einzigartigen baulichen Gestalt hinaus und
gibt einen ersten Einblick in die historische
 Entwicklung des Ortes vom Mittelalter bis 
in die Gegenwart.
Die Baugeschichte
der Burg Dilsberg
Diese Publikation des Herausgebers versucht
die bauliche Dynamik einer breiteren 
Öffentlichkeit zu übermitteln und erweitert 
beträchtlich unser Grundwissen über die 
Anfänge und Umwandlungen der Kernburg.
nicht mehr lieferbar
Streit zwischen den 
Landschaden von Steinach und den
Bürgern von Dilsberg
Dieses Bändchen behandelt in Kurzform 
Geschehnisse, die Dilsberg und Neckar-
steinach gemeinsam betrafen. Der Leser
kann an dem Streit um einiger Quadratmeter 
Land zwischen 1575 und 1800 teilnehmen.
ISBN 3-89246-027-0
DIN A 5  43 Seiten (farbig)
(c) Uwe Uffelmann +
Stefan Wiltschko 1990
 
ISBN 3-931033-27-9
DIN A 5  32 Seiten (farbig)
(c)
Stefan Wiltschko / Rainer Kunze  1999
ISBN 3-920 431-98-7
DIN A 5  60 Seiten (schwarz/weiß)
(c) Frans Hermans /
Stefan Wiltschko 1990
Der Burgbrunnen
und Brunnenstollen der Feste Dilsberg
Der Leser erfährt bislang unbekannte 
Einzelheiten über den Brunnen und über den
zu ihm führenden unterirdischen Gang aus
der Zeit verschiedener Bauphasen.
Chronik Cäcilia Dilsberg
Dieser Band handelt über die Geschichte des
katholischen Kirchenchors Dilsberg, rechtlich
"Cäcilienverein" benannt, wird Ihre 
Kenntnisse über diese kirchliche Gemeinschaft
in mehrfacher Hinsicht bereichern.
Die Rose von Dilsberg
-Sage und Schauspiel aus dem Neckartal-
Eine dramatische Sage aus dem 12. Jahrh
.
von B.H. Hottenroth. Eine Broschüre mit Bild
und Text seit der ersten Aufführung 1910
in der romantischen Burganlage Dilsberg.
ISBN 3-89426-073-4
DIN A 5  71 Seiten (schwarz/weiß) 1986/1994
(c)Prof.Dr.Wolfgang Dachroth / S.
Wiltschko
 nicht mehr lieferbar
Eigenverlag Cäcilia Dilsberg
DIN A 5  71 Seiten (schwarz/weiß) 
(c) Frans Hermans 2000
Eigenverlag
DIN A 5  72 Seiten (schwarz/weiß) 
(c) Frans Hermans 2000
Johann David Carl Wilhelmi
Evangelisch-reformierter Pfarrer in Dilsberg
1811 - 1819
Kein anderer als Pfarrer Wilhelmi stellt die Not
der damaligen Zeit so geschliffen dar, dass 
dem Autor nur noch allgemeine Hinweise und
Erklärungen als Ergänzung blieb.
Kellerei und Unteramt Dilsberg
Geschichtliche Landeskunde Reihe B 115 .Band
Entwicklung einer regionalen Verwaltungs-
instanz im Rahmen der kurpfälzischen 
Territorialpolitik am unteren Neckar.
Die Organisation der Verwaltung auf dem 
Dilsberg 
Die katholische Kirche 
in Dilsberg
Aus der Bau-, Kunst- und Kirchengeschichte.
Zwar wird in diesem Band nur beschrieben,
dargestellt und gedeutet, jedoch ist immer auch
Geist, Herz und Sinn derer einzubezieh
en, die
an und in der kath. Kirche gebaut und gewirkt
haben, um sie zum "Haus Gottes" zu machen.
ISBN 3-89426-041-6
DIN A 5  152 Seiten (schwarz/weiß) 1991
(c) Frans Hermans
 
ISBN 3-17-010526-4
DIN A 5  239 Seiten (schwarz/weiß) 1989
(c) Rüdiger Lenz
 
ISBN 3-89426-050-5
DIN A 5  64 Seiten (farbig) 1992
(c) Helm -  Uffelmann -  Wiltscko
Die evangelische Kirche
in Dilsberg
In dieser Publikation wird die Baugeschichte
der evangelischen Kirche und das Kirchen-
gebäude einschließlich der Innenausstattung
beschrieben. Das Hauptkapitel über die 
 Innenausstattung gilt den Buntglasfenstern.
Dilsberg im Widerstand gegen
kurpfälzischen Strassenbau
Im 18.Jahrhundert unternahm die Kurpfalz große
Anstrengungen, ihre Wirtschaftskraft zu stärken.
Hierzu zählte der Bau befahrbarer Straßen und 
ihre Vernetzung untereinander.
nicht mehr lieferbar
Dilsberg - Wappen und Siegel
Es wurden in Dilsberg , wie wohl kaum in einem
anderen Ort in unserer Gegend, Wappen und 
Siegel in größerer Anzahl geführt. Der Grund 
hierfür ist darin zu sehen, dass Dilsberg nicht nur
 Gemeinde, sondern auch Sitz einer Grafschaft,
einer Kellerei u. eines Unteramtes der Kurpfalz 
war. 
ISBN 3-89426-053-X
DIN A 5  76 Seiten (farbig) 1992
(c) Friederike Janiczek - Stefan Wiltschko
ISBN 3-89426-026-2
DIN A 5  44 Seiten (farbig) 1990
(c)  Stefan Wiltschko
Eigenverlag
DIN A 5  40 Seiten (farbig) 1995
(c)  Stefan Wiltschko
Es brennt 
Kleine Broschüre über den Dilsberg
Entwurf und Bearbeitung
Helmut Striegel Dilsberg

ca. 1965
Ein Amerikaner in Heidelberg
(Ausflug auf den Dilsberg und eine tragische Legende)
Mark Twain  Sein Bummel durch Deutschland
Kommentiert, bebildert und herausgegeben
von Werner Pieper Der grüne Zweig 102
 "Zur Hülff! ...ES brennt in Dilsberg"
Frans Hermans
Das Band- und Wachthaus steht 1771 in hellen Flammen
ISBN 3-931033-35-x
210x150 (Farbe) 66 Seiten
(c) Eigenverlag  2015
Buchvorstellung
DIN A 6 6Seiten (schwarz/weiß)
nicht mehr lieferbar
ISBN 3-925817-02-6
DIN A 5 208 Seiten (schwarz/weiß)