Neuer Ortsvorsteher Karlheinz Streib verpflichtet.
2. August 2019
 
Bei der Kommunalwahl am 26. Mai hat sich der bisherige Ortsvorsteher Bernhard Hoffmann nach 10jähriger Amtszeit nicht mehr zur Wahl gestellt. Dies bedeutete, dass ein neuer Ortsvorsteher für die nächste Wahlperiode gewählt werden musste. Bei seiner Sitzung am 9. Juli 2019 in der Graf von Lauffen-Halle schlug der Ortschaftsrat nun Karlheinz Streib einstimmig zur Wahl des Ortsvorstehers durch den Gemeinderat vor. Auch dort wurde er dann am 23. Juli einstimmig zum neuen Ortsvorsteher für den Ortsteil Dilsberg gewählt. Zu seiner 1. Stellvertreterinn wurde dort auch die Ortschaftsrätin Monika Nohe-Weinert und zur 2.Stellvertreterin Anne Oehne-Marquard ebenfalls einstimmig gewählt.
 
Ngd Streib 01 Damit der neue Ortsvorsteher nun endgültig seine Amtsgeschäfte aufnehmen konnte, musste er noch durch Bürgermeister Volk verpflichtet werden. Am 2. August wurde diese Verpflichtung nun im Amtszimmer des Bürgermeisters im Rathaus in Neckargemünd durchgeführt. Dabei anwesend waren auch die beiden Stellvertreterinnen und Ortsvorsteher Bernhard Hoffmann, der seit der Wahl bis dahin noch die Geschäfte im Ortsteil geführt hatte. Bürgermeister Volk verpflichtete Karlheinz Streib mit der üblichen Verpflichtungsformel, die von ihm nachgesprochen und durch Handschlag besiegelt wurde. Anschließend händigte der Bürgermeister dem neuen Amtsträger seine Ernennungsurkunde zum Ehrenbeamten auf Zeit aus. Er wünschte ihm eine gute Hand und viel Erfolg als sein Vertreter im Ortsteil bei seiner kommenden Tätigkeit im Ortsteil Dilsberg.
   
Streib versicherte, dies nach bestem Wissen und Gewissen auszuführen. Anschließend gratulierten ihm sowohl seine Stellvertreterinnen als auch „Alt-Ortsvorsteher“ Hoffmann seinem Nachfolger ganz herzlich, sicherte im eine geordnete Übergabe der Amtsgeschäfte zu und bot ihm jede Unterstützung an, die er für seine künftige Arbeit benötigt. Streib, der bereits ein erfahrungsreiches Berufsleben beim Finanzamt Heidelberg absolviert hat, bedankte sich und bemerkte, dass er bereits einige Schritte zur Bewältigung seiner neuen Tätigkeit eingeleitet hat.
   
Nun beginnt am Montag sein erster voller Arbeitstag im Dilsberger Rathaus und er wünscht sich eine vertrauensvolle Zusammenarbeit auch mit seiner Mitarbeiterin Roswitha Schneckenberger. Auch die Dilsberger Bürgerinnen und Bürger wünschen ihm nun eine glückliche Hand bei der Bewältigung der vielfältigen Aufgaben zum Wohle der Einwohner des Dilsberger Ortsteils.
 
Text: Bernhard Hoffmann
Foto: Stadt Neckargemünd
04.08.2019