Biketour2019 01
7 Teilnehmer: Maurer Wolfgang, Münch Dieter, Beck Günter, Bellem Andreas, Pletz Volker, Hoffman Hajo,  Maurer Jürgen.  
  
Biketour nach Wallgau  2019
Dilsberger Mountainbiker wieder unterwegs in den Alpen.
In der Heimat von Magdalena Neuner
26.-30. Juni 2019
  
1.Tag   Königsetappe-Rundtour
Wallgau –Walchensee-Herzogstand –Kochelsee- Ohlstadt-Eschenlohe-Wallgau
reine Fahrzeit   5 h 40 Min.  /  Länge  67 km  /  Höhenmeter 1815 m  / Steigung max.  25 %
  
Biketour2019 02 Biketour2019 03
Von unserer Unterkunft in Wallgau aus, ging es auf Rad und Forstwegen  parallel zum Obernachkanal bis nach Einsiedel am Walchensee und von dort  am Westufer entlang bis nach Walchensee zum Winkingerdorf „Flake“ der Filmkulisse für den Kinofilm „Wicki und die starken Männer“. Der Kommentar damals vom deutschen Schauspieler, Regisseur und Produzent Michael „Bully“ Herbig zum bayerischen Drehort: „Das ist hier der Hammer. Es sieht wirklich aus, wie an einem norwegischen Fjord und der See hat eine Mischung aus Karibik- und Eiswasser.
  
Biketour2019 04 Biketour2019 05
Nach einer kurzen Rast, hatten wir auch zum Ersten Mal unser Tagesziel vor Augen, den Herzogstand hoch oben in 1575m Höhe. Es führt hier zwar eine Seilbahn hoch, allerdings nicht für uns !! Jetzt hieß es nicht zu kneifen und weiter am Seeufer entlang zu radeln bis nach Urfeld, wo wir auf der Passstraße nach einem kurzen Anstieg von ca 3 km Länge den Einstieg zu unserer Bergetappe erreicht haben.
 
Biketour2019 06 Biketour2019 07
Von dort aus begann dann die Tour der Leiden, denn bei 32°C Lufttemperatur bescherte uns der Anstieg im ersten Drittel zwei kurz aufeinander folgende sehr steilen Rampen von jeweils 25 % Steigung. Versuche diese Steigungen zu fahren mit Schotter als Untergrund, endeten für alle früher oder später mit schieben (nur Wolfgang hat die erste Rampe geschafft ! (Respekt)
  
Biketour2019 10 Biketour2019 11
Das zweite Drittel (die Skiabfahrt mehrfach kreuzend) bescherte uns wieder wunderbar befahrbare Serpentinen die einem das Gefühl von Höhe geben, bis wir auf der Steinalm angekommen sind. Von dort hat man einen herrlichen Ausblick auf den Talkessel, um den sich die Gipfel des Karwendelgebirges ranken.
  
Biketour2019 08 Biketour2019 09
Das Herzogstandhaus als ultimative Motivation stets vor Augen, führte die Auffahrt über eine steile Schotterstraße in weiten Serpentinen weiter nach oben, bis wir in 1575 m Höhe dort oben angekommen sind. Hier endete der Weg für Mountainbiker, der restliche Aufstieg ist den Wanderern vorbehalten.
   
Biketour2019 12 Biketour2019 13
Nach einer kurzen Mittagsrast mit herrlichem Panoramablick auf das Karwendel und die Türkis schimmernden Bergseen im Tal, ging es von dort den gleichen Weg wieder hinunter bis auf halbe Höhe dem Abzweig in den Pionierweg. Dieser Trail ist als S1 eingestuft und gilt damit als fahrbar auch für Nichtprofis.
  
Biketour2019 14 Biketour2019 15
Was wir allerdings vorfanden, war alles andere als ungefährlich und es war keine Schande und sicherer das eine oder andere Mal absteigen und zu schieben. Als wir im Mittelteil des Trails die Gelegenheit hatten, den Trail ab zu brechen, um auf eine neu angelegte Forststraße  zu gelangen, war das beschlossen Sache (Sicherheit geht vor). Dazu musste man das Bike allerdings kurz quer durch den Wald tragen.
 
Biketour2019 16 Biketour2019 17
Die Abfahrt auf dem Forstweg, war zwar der sicherere Weg, aber trotzdem sehr steil und fahrtechnisch sehr anspruchsvoll und hat uns damit volle Konzentration abverlangte.
  
Biketour2019 18 Biketour2019 19
Im Tal angekommen, hatten wir für den Rückweg immer noch ca 30km vor der Brust, dieser führte uns in einem stetigem auf und ab durch sanfte Hügel und traumhafter Landschaft (so ähnlich muss das Paradies aussehen) zurück bis zu unserem Quartier in Wallgau.
  
2. Tag  Rundtour  Wallgau-Isarauen-Sylvensteinsee-Walchensee-Wallgau  
reine Fahrzeit   4:00  Std.  /  Länge  61 km  /  Höhenmeter 754 m  / Steigung max.  20 %
  
Biketour2019 20 Biketour2019 21
Von unserer Unterkunft in Wallgau aus, ging es auf Rad und Forstwegen in einem ständigen Auf und Ab durch die Isarauen immer parallel zur Isar bis sich der Rißbach uns als Hinderniss vor uns aufbaute. Trotz niedrigem Wasserstand musste eine Furt gefunden werden um den Bach zu überqueren.
  
Biketour2019 22 Biketour2019 23
Dabei mangelte es nicht an Kreativität und jeder hatte so seine eigene Methode. Einige sind mit dem Bike einfach durchgerauscht, oder mit Steinen wurde versucht einen trockenen Übergang zu schaffen (zu anstrengend) letztendlich dann doch Schuhe aus und durchwaten, jeder kam irgendwie rüber und hatte seinen Spaß dabei.
  
Biketour2019 24 Biketour2019 25
Als die Füße wieder einigermaßen trocken waren, ging es weiter entlang der Isar bis zur Brücke des Sylvenstein See. Diese haben wir überquert, um anschließend den Anstieg durch das Schronbachtal 300 Hm hoch zum Bergsattel hoch zu Strampeln, bis wir an einer malerischen Hochalm angekommen sind. Hier konnten wir unser Wasservorräte an einer Quelle wieder auffüllen.
   
Biketour2019 26 Biketour2019 27
Nach eine kurzen Rast im Schatten der Bäume sind wir anschließend auf der anderen Seite die 300 Hm wieder hinunter gefahren nach Höfen. Von Höfen aus ging es durch die herrliche Landschaft der Jachenau bis hinunter nach Niedernach am Walchensee. Dort habe wir eine Mittagsrast eingelegt und unseren Kalorienspeicher mit Kuchen und kühlen Getränken wieder aufgefüllt.
 
Biketour2019 28 Biketour2019 29
Der Heimweg führte uns am traumhaft schönen Qstufer des Walchensees entlang, mit seinem türkisblauem Wasser (die Karibik lässt grüßen) bis nach Einsiedel am See und von dort nochmals auf einem ca 10 km Anstieg zurück nach Wallgau.
   
Biketour2019 30 Biketour2019 31
Dort angekommen haben wir gemeinsam in einem typisch bayrischen Biergarten den Tag und die beiden Touren resümieren lassen und unser nächstes Ziel für 2020 festgelegt  (nach Oberstdorf)
  
Fazit dieser Dreitagestour: alle Erwartungen wurden erfüllt bzw. übertroffen, herrliche Landschaft, schöner Biergarten ! Anmerkung: wer möchte kann sich uns nächstes Jahr anschließen, allerdings ist fleißiges/regelmäßiges Training erforderlich. Wir treffen uns immer/jeden Samstagmittag um 15 Uhr bei der Volksbank im Neuhof (Busshäuschen)
 
 
Text:   Andreas
Bilder:  Jürgen, Günter, Wolfgang, Andreas
14.07.2019
 

Kommentare  

# HerzogstandChristoph Hillebrand 2019-07-29 10:58
Jungs, der Berg heißt Herzogstand, nicht Herzogenstand. Bis zum nächsten Jahr, freue mich.
Antworten | Dem Administrator melden