OV Freiwilligentag01
Freiwilligentag in Dilsberg mit zwei erfolgreichen Projekten
15. September 2018
  
OV Freiwilligentag02     
OV Freiwilligentag03
 
OV Freiwilligentag04
  
OV Freiwilligentag05
In Dilsberg ist es schon gute Tradition, am Freiwilligentag der Metropolregion Projekte auf die Beine zu stellen. Nach der sehr erfolgreichen Gestaltung des Wiltschkoplatzes vor zwei Jahren war ein „Kürzertreten“ in diesem Jahr angesagt. Schon sehr bald überlegte der Ortschaftsrat, welches Projekt wir auswählen sollten und die Wahl fiel auf das Geländer am Ehrenmal der Gemeinde, das in die Jahre gekommen war und dringend einen neuen Anstrich benötigte, nachdem dort auch neue Stäbe als Unfallschutz eingesetzt wurden. Nach Vorarbeit durch Andreas Weber war dann der Endanstrich am Freiwilligentag angesagt. Nach und nach kamen die Meldungen bei der Ortsverwaltung an und am Aktionstag standen dann insgesamt neun ehrenamtliche Helfer und verlangten bei herrlichem Sonnenschein nach Pinsel und Farbe. Ortsvorsteher Bernhard Hoffmann bedankte sich bei allen fürs Kommen und wünschte viel Spaß bei der Arbeit. Selbst ein Helfer aus Neckargemünd kam auf den Dilsberg und eine Familie, die vor noch nicht allzu langer Zeit auf den Dilsberg gezogen war, kamen zum Streichen. Die Arbeit ging zügig von der Hand, wobei sicher die vielen kleinen Stäbe die Arbeit etwas aufwändiger machten, als anfangs gedacht. Und damit die ehrenamtlichen Helfer auch bei Laune blieben, gab es dann auch bald vom Ortsvorsteher Brezeln und Getränke. Bald schaute dann auch Bürgermeister Frank Volk und Petra Holzer vorbei, um der Ehrenamtstruppe für die Tätigkeit zu danken, die letztendlich der Gemeinde zugute kam. Nach ein paar Fotos von Regina Watzelt zogen sie weiter zum weiteren Dilsberger Projekt.
 
Bald war dann auch die letzte graue Stelle mit schwarzer Farbe bedeckt wobei Andreas Weber von unten nochmal auf die „vergessenen“ Stellen hingewiesen hat. Da jetzt noch Farbe und Motivation vorhanden war, kam man schnell mit dem Burgpächter überein, dass auch noch die kleinen Geländerteile der Burgrampe bis in den Burghof gestrichen werden. Und unten angekommen, wurde bemerkt, dass auch die historische Laterne bereits Roststellen und „Abschürfungen“ zeigt und schnell war auch die noch mit neuer schwarzer Farbe in einen ansehenswerten Zustand versetzt.Nun wurden noch die Finger gereinigt und dann ging’s zum Vesper, dem zweiten Freiwilligenprojekt auf die Kirchenterrasse der Evang. Kirche, wo die fleißigen Helfer des Fördervereins auch beim Freiwilligentag mit dem KirchenCafé angemeldet waren.
  
Dort stand die Bewirtung ganz im Zeichen des Apfels mit Apfelsaft, Apfelmost, Apfelkuchen und als Höhepunkt die frisch herausgebackenen Apfelküchle, die schmeckten wie bei Muttern. Dements:11:00 bis 17:00 Uhr wurden Äpfel geschält, geschnitten und in Teig gewälzt, bevor die Apfelringe in die Pfanne kamen und nach kurzer Zeit goldgelb auf dem Teller lagen. Ein Schmankerl war dann auch noch die Vanillesauce, die dazu serviert wurde.
  
Manch einer der Besucher hat sich noch eine zweite Portion geholt, weil er dadurch vielleicht auch an seine Kindheit erinnert wurde. Jedenfalls war das ein guter Einfall, mal was Spezielles anzubieten, das man nicht überall angeboten bekommt. Auch Bürgermeister Volk besuchte natürlich mit Frau Holzer und Frau Watztelt das KirchenCafé und genoss nicht nur die frisch gebackene Spezialität, sondern auch die tolle Aussicht, die dort immer wieder geboten wird.
  
Nach dem einen oder anderen Glas Apfelmost oder Apfelsaft von Äpfeln aus heimischen Streuobstwiesen und vielen interessanten Gesprächen ging auch dieser Freiwilligentag dem Ende entgegen, nicht aber ohne, dass Ortsvorsteher sich bei den freiwilligen Helferinnen und Helfern noch einmal für die Hilfe bedankte, die sicher auch den Ehrenamtlichen viel Spaß gemacht hat.
 
Sicher wird auch beim nächsten Freiwilligentag der Metropolregion im Jahre 2020 wieder eine gut gelaunte Helfertruppe zusammen kommen und darf gespannt sein, welches Projekt dann ansteht.
  
Text: Berhard Hoffmann Ortsvorsteher
Bilder: Stadt Ngd (Regina Watzelt & Bernhard Hoffmann)
28.09.2018
  
OV Freiwilligentag06