GS Peru01
Peruaner begegneten „Engeln“
Dilsberger Grundschüler begeisterten Gäste aus Mótil – 30-jähriges Jubiläum der Partnerschaft
9. Oktober 2017
   
GS Peru02 GS Peru03
Tanzende Peruaner: Das sehen die Kinder der Grundschule Dilsberg-Mückenloch zum ersten Mal. Die erstaunten und faszinierten Gesichter waren daher nur verständlich. Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der Partnerschaft zwischen Mótil und Dilsberg waren der Pfarrer des Dorfes, Adalberto Rodriguez Grover Chavez, sowie der Direktor der örtlichen Schule, Carlos Rodriguez Julian, zu Besuch. Als Abschluss ihrer vierwöchigen Reise besuchten sie die Grundschule und den Kindergarten „St. Angela“.
   
GS Peru04 GS Peru07
Die dritte und vierte Klasse hatte sich mit ihren Lehrerinnen im Foyer versammelt. Dort stellten beide Rektoren mit Hilfe einer Übersetzerin ihre Schule vor und die Schüler begrüßten die Gäste mit ihrem Schullied. Die Antwort der Südamerikaner kam prompt: Sie sangen ein peruanisches Volkslied, klatschten in die Hände und drehten sich dazu im Kreis. Das brachte ihnen den Jubel der Kinder ein. „Das sie uns vorgetanzt haben war total cool,“ sagte eine der Viertklässlerinnen. Die Klassensprecher führten die beiden Gäste über ihr Schulgelände. Diese waren begeistert von der guten Ausstattung und vor allem von dem Aufenthaltsraum, da die gebastelten Tiere und die gemalte Regenwaldlandschaft sie an ihre Heimat erinnerten. Vor allem von den Kindern waren sie angetan: „Ihr seid wie Engel!“
   
 
Weiter ging es in den Kindergarten. Nachdem sie die drei Gruppen besichtigt hatten, zeigten sie sich erstaunt: Dass Kinder verschiedener Altersgruppen zusammen sind, gibt es in Peru nicht, während es in Deutschland zum pädagogischen Konzept gehört. Die Kinder waren begeistert von den Gästen aus dem fernen Land und klatschten sie als Abschied ab. Die Leiterin des Kindergartens, Eva-Maria Schmitt, beantwortete die Fragen der Gäste nach der Finanzierung ihrer Arbeitsstätte. In Peru zahlen nur die Reichen gebühren, in Deutschland müssen alle Eltern einen kleinen Beitrag leisten. Das ist aber von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Die vielen Bilder, die die beiden Südamerikaner geschossen haben zeigen, dass es ihnen auf dem Berg gefallen hat. In einigen Tagen werden sie den Kindern in Mótil Bilder von ihren Freunden auf dem Dilsberg zeigen.
    
Text: saro / lana
Bilder: lana
21.10.2017