W Meile2016 01
Lichterglanz und Sternenhimmel  bescherten Bergfeste weihnachtliches Flair
Tolle Atmosphäre und Angebote prägten Dilsberger Weihnachtsmeile
3. Dezember 2016
  
W Meile2016 02 W Meile2016 03
Strahlend blauer Himmel und knackige Temperaturen um den Gefrierpunkt boten den passenden Rahmen zur Eröffnung der 13. Dilsberger Weihnachtsmeile. Die von den Dilsberger Nachtwächter mit ihren Hellebarden in der linken und den Laternen in der rechten Hand den Besuchern verkündet wurde: „Hört, Ihr Leut, und lasst Euch sagen, unsre Uhr hat vier geschlagen.“
 
W Meile2016 04 W Meile2016 05
Mit „Tochter Zion“ stimmte der Musikverein Trachtenkapelle Dilsberg auf die Weihnachtszeit ein. Am Dorfplatz drängten sich die Gäste und wurden von Ortsvorsteher Bernhard Hoffmann in gereimten Worten begrüßt.
 
W Meile2016 06 W Meile2016 07 W Meile2016 08 W Meile2016 09
Ein besonderes Willkommen galt Schirmherrn Bürgermeister Frank Volk, dem Mückenlocher Ortsvorsteher Joachim Bergsträsser, Stadt- und Ortschaftsräten, Pfarrerin Dr. Sabine Bayreuther und Filialdirektor Christoph Schmid von der Sparkasse Heidelberg, dem er für die Spende zur Unterstützung der Weihnachtsmeile dankte. Hoffmann schwärmte von den vielen Lichtern die in der Feste auch für die Seele brennen, stellte die einzelnen Stände mit ihren vielfältigen Angeboten ebenso vor, wie die gastronomischen Aktionen rund um die Meile.
 
W Meile2016 10 W Meile2016 11
 Sein Wunsch lautete: „Lasst den Weihnachtsgedanken viel Raum, seid zum Händereichen stets bereit, in dieser schönen Weihnachtszeit.“
 
W Meile2016 12 W Meile2016 13
Die stimmungsvolle Atmosphäre brachte Bürgermeister Volk zum Schwärmen: „Wo kann man schöner feiern als hier auf dem Dilsberg?“ Seine Devise lautet „Kauft im Ort, fahrt nicht fort!“ Er empfahl die Marktstände zum Einkauf für Weihnachtsgeschenke. Den Bürgern wünschte er eine gute Weihnachtszeit und ruhige Besinnlichkeit. Dazu passten die weihnachtlichen Weisen der Musiker mit ihren roten Nikolausmützen, mit denen sie die Herzen wärmten.
 
W Meile2016 14 W Meile2016 15
Der Ortsvorsteher dankte den Ausstellern, dem Arbeitskreis für die Organisation, den Städtischen Mitarbeitern für den Aufbau der Hütten und die Beleuchtung am Torturm, dem Musikverein sowie dem Musikzug, der am Sonntag die Besucher musikalisch auf Weihnachten einstimmt.
 
W Meile2016 16 W Meile2016 17
„Schön haben sie gespielt!“, stellte der Nikolaus (Karlheinz Streib) fest, der zur Freude der kleinen Gäste nicht allein in der Bergfeste eintraf. „Von drauß vom Walde komm ich her und wie ich so ging mit schwerem Sack, da hab ich das Christkind getroffen und gleich mitgebracht.“ Mit glockenklarer Stimme trug Franzi Böhm das Eichendorff Gedicht „O du gnadenreiche Zeit“ vor.
 
W Meile2016 18 W Meile2016 19
Der kleine aber feine Weihnachtsmarkt begeisterte den Nikolaus und so hatte er auch in diesem Jahr Süßigkeiten und Äpfel für die Kleinen mitgebracht, die er zusammen mit dem Christkind verteilte. Die Seniorinnen standen den Kindern in ihrer Freude nicht hinterher, als sie der Nikolaus aus seinem Gabensack bedachte.
 
W Meile2016 20 W Meile2016 21
Vereine aber auch Privat-Initiativen bereicherten mit ihrem kreativen Angebot und tollen Geschenkideen die Meile. Angefangen von Schwedischer Kunst vor dem Tor, über fantastische Holzarbeiten, praktischem und ...
 
W Meile2016 22 W Meile2016 23
modischen Selbstgenähtem, fantasievollen Schals und pfiffigen Mützen über bunte Wollsocken, Magnetschmuck, Krippen und Kerzen, hausgemachter Marmelade, Liköre sowie ...
 
W Meile2016 24 W Meile2016 25
Weihnachtsgestecke und Mistelzweige bis hin zur Buchausstellung der KÖB gab es alles was das Herz begehrte. Gemütliche Cafés, heimelige Kellergewölbe und Zelte boten begehrte Einkehrmöglichkeiten zum Aufwärmen.
 
W Meile2016 26 W Meile2016 27
Der Charme der Dilsberger Weihnachtsmeile beeindruckte Einheimische wie Touristen. Hier trifft man sich mit Freunden, führt Gespräche und wärmt sich im Glanz des Lichtermeers.
 
Text: boe
Bilder: bz
© www.dilsberg.de   04.12.2016
PDF log