Seniorenausflug01
Jahresausflug der Senioren zur Kürbisausstellung
„Blühendes Barock“ nach Ludwigsburg
26. September 2016
 
Seniorenausflug02 Seniorenausflug03
Der diesjährige Tagesausflug der Seniorengemeinschaft Dilsberg-Mückenloch am Montag, 26. September, stand ganz im Zeichen der weltweit größten Kürbisausstellung im Ludwigsburger Schlossgarten unter dem Leitthema „Blühendes Barock“. Da sich für die Anfahrt über die A 6 Staugefahr abzeichnete, hatte der Buskapitän Andreas Hinz vom Reiseunternehmen Mayer für die ca. 50-köpfige Reisegruppe alternativ die Fahrt durch das herbstliche Neckartal gewählt und war erst im Raum Heilbronn auf die Autobahn gefahren.
  
Seniorenausflug04 Seniorenausflug05
Der als Frühstückspause vorgesehene Zwischenstopp auf der Rastanlage Wunnenstein hatte sich wegen der zeitlichen Verzögerung –es war kurz nach 12.00 Uhr- dann doch als „Brunch“ entpuppt.
 
Seniorenausflug06 Seniorenausflug07
Auf einem kleinen Grünstreifen mit Sitzbänken war durch einige flinke Hände in kurzer Zeit ein improvisiertes Buffet mit kühlem Sekt, Kaffee, verschiedenen leckeren Kuchen, Brezeln und selbstgebackenem Spinat-Käsegebäck aufgebaut worden.
 
Seniorenausflug08 Seniorenausflug09
Nach ausgiebiger 1-stündiger Stärkung setzte die Gruppe ihre Fahrt fort und traf am frühen Nachmittag am Ludwigsburger Schloss ein.
 
Seniorenausflug10 Seniorenausflug11
Dort standen den Teilnehmern zur Besichtigung der Kürbisausstellung knappe 4 Stunden nach eigener individueller Gestaltung zur Verfügung.
 
Seniorenausflug12 Seniorenausflug13
Die Parkanlage am Fuße des Barockschlosses Ludwigsburg, das den Besuchern an diesem regenfreien Herbsttag eine wunderschöne Hintergrundkulisse bot, flankiert vom  barocken Garten mit leuchtender Blumenvielfalt und weithin sichtbaren Brunnenfontänen, war eigens für diese  Kürbisausstellung umgestaltet und zusätzlich mit hölzernen Laufstegen für die Besucher ausgestattet worden.
 
Seniorenausflug14 Seniorenausflug15
Bereits beim Betreten des parcoursähnlichen Ausstellungsgeländes kam schon durch die als Wegbegrenzung in regelmäßigen Abständen ausgelegten orangeroten Hokkaido-Kürbisse herbstliche Stimmung auf, unterstützt durch die im Gelände drapierten Strohballen.
 
Seniorenausflug16 Seniorenausflug18 Seniorenausflug17
Da die Kürbisausstellung selbst unter dem Motto “Zirkuswelten“ stand,  waren immer wieder Figuren wie z.B. der Leierkastenmann, das berühmte Kaninchen aus dem Zylinderhut oder der Clown, reichlich ausgestattet mit großen und kleinen Kürbissen in wechselnder Farbgebung, zu bestaunen.
 
Seniorenausflug19 Seniorenausflug20
Im Zentrum der Parkanlage war zudem das Innere eines Zirkuszeltes mit Manege, Seiltänzer und einem Tiger, der durch einen Feuerreif springt, fast ausschließlich aus Kürbissen bestehend, nachgebildet worden.
 
Seniorenausflug22 Seniorenausflug23
Weitere Motive wie ein Elefant, eine Artistengruppe beim Aufbau einer Menschenpyramide mit Sprungbrett und einer Pferdegruppe mit voltagierender Dame wurden ebso kunstvoll mit Kürbissen dargestellt.
 
Seniorenausflug24 Seniorenausflug25
Wer sich mehr für die Arten, Sorten, Herkunftsländer und genauen Bezeichnungen von Zier- und Speisekürbissen interessierte, der konnte sich an einer an eine Feldscheune erinnernde  Bretterwand mit unzähligen Exponaten kundig machen, an denen die jeweiligen Hinweisschilder zu finden waren.
 
Seniorenausflug26 Seniorenausflug27
Natürlich durfte bei dem Rundgang durch die Ausstellung auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen. Bei Bedarf konnte man an diversen Verkaufsständen und Buden die Produktvielfalt von Kürbissen wie beispielsweise Marmeladen, Pestos, Kürbisbrot, geröstete Kürbiskerne, Quiche oder in Öl und Gewürzen gedünstete Kürbisstücke probieren und kaufen.
 
Seniorenausflug28 Seniorenausflug29
Einige Besucher nahmen sich bei den gastronomischen Inseln auch die Zeit, in Ruhe an einem Tisch ein Glas Wein, ein Bier oder einfach eine leckere Kürbiscremesuppe zu genießen. Wer für den eigenen herbstlichen Garten als Deko oder für Halloween noch etwas Geeignetes suchte, der wurde sicherlich in einem Souvenirladen fündig, der vom Angebot keine Wünsche offen ließ.
 
Seniorenausflug30 Seniorenausflug31
Wem die Große Welt mit tausenden von Kürbissen aber zu viel wurde und noch ausreichend Zeit hatte, der konnte sich ganz anderen Bereichen wie zum Beispiel der Märchenwelt der Kleinen, den Vögeln in der Großvoliere oder dem „Lustwandeln“ im Sardischen Garten zuwenden.
 
Seniorenausflug32 Seniorenausflug33
Den Abschluss des Tagesausfluges bildete schließlich ein gemeinsames Abendessen im Weingut Seeger am Ortsrand von Abstatt auf der Rückfahrt. Die frühere Besenwirtschaft wirkte durch eine erweiterte Blockbohlenhütte als Gastraum absolut urig und vermittelte nicht zuletzt durch ihr aufmerksames und freundliches Bedienungspersonal gepflegte und gemütliche Wirtshausatmosphäre.
 
Seniorenausflug34 Seniorenausflug35
Hauptsächlich deftige Speisen aus der Karte der „Besengerichte“ wie beispielsweise Schlachtplatte, Schälrippchen oder Saure Nierle fanden dann auch den richtigen Gaumen und wurden mit Weizenbier, einem Neuen Wein oder einem Riesling vom hauseigenen Wingert abgerundet.
 
Seniorenausflug43 Seniorenausflug44
Kurz vor der Weiterfahrt deckten sich noch einige Telnehmer im "Seegerschen Hofladen" mit Hausmacher- Wurst und Weinen aus eigenem Anbau ein.
 
Seniorenausflug37 Seniorenausflug38 Seniorenausflug39
Die Leiterin der Seniorengemeinschaft, Renate Hinz, bedankte sich abschließend im Bus bei allen Helfern, dem Busfahrer für seine sichere Fahrweise und letztendlich bei allen Teilnehmern, die durch ihre Pünktlichkeit zum reibungslosen Ablauf der Fahrt beigetragen hatten.
 
Seniorenausflug40 Seniorenausflug41 Seniorenausflug42
Am Ende waren sich alle darüber einig: Die Fahrt und der Besuch der Kürbisausstellung in Ludwigsburg war ein einzigartiges Erlebnis, hat bleibende  Eindrücke hinterlassen und wird deshalb noch lange in Erinnerung bleiben.
 
Text: Michael Keller 
Bilder: Roland Rupp
© www.dilsberg.de   01.10.2016
PDF log
Der bei www.dilsberg.de eingereichte Bericht wurde unverändert veröffentlicht. Für den Inhalt im Sinne des Pressegesetzes von Baden-Württemberg (§1 - §26) ist der Autor verantwortlich.