ev Schemmel Jubi 01
Festgottesdienst zum 40jährigen Organisten-Jubiläum
Prof. Hermann Schemmel erreicht mit seinem Spiel die Herzen der Menschen
18. September 2016
  
ev Schemmel Jubi 02 ev Schemmel Jubi 03
Anlässlich des 40jährigen Organisten Jubiläums von Prof. Hermann Schemmel hieß Pfarrerin Dr. Sabine Bayreuther in der Evangelischen Kirche Dilsberg die Gemeinde zu einem Festgottesdienst herzlich willkommen, insbesondere den Jubilar und seine Familie. „Seit 40 Jahren spielen sie in Dilsberg und Mückenloch in großer Treue und zu unserer großen Freude die Orgel.“
  
ev Schemmel Jubi 04 Mit dem Choral „In dir ist Freude“ stand ein beliebtes Lied im Mittelpunkt der Predigt, das sich Prof. Schemmel ausgewählt hatte. Die beschwingte Melodie führte ins Italien des 16. Jahrhunderts, ein Tanzlied von Giovanni Gastoldi, das zum Träumen einlud. Textpassagen die Bezirkskantor, Kirchenmusikdirektor, Achim Plagge ebenso gefühlvoll wie temperamentvoll an der Orgel intonierte. Der ursprüngliche Text rühmt das Treiben des Gottes Amor, vor dessen Treiben niemand sicher ist, auch nicht vor den Qualen, die die Liebe bereiten kann. Ein Lied das sich ins Gesangbuch verschlagen hat, 1598 mit einem Text von tiefer Christus Liebe hinterlegt. Schon das Singen bereite ein gutes Gefühl und hebe die Stimmung, sei quasi ein Stück praktische Seelsorge. Im 20. Jahrhundert kam ein weiterer Text von Jörg Zink hinzu, ein Morgenlied und Lob der Schöpfung. Die Pfarrerin dankte Prof. Schemmel für die Auswahl des Liedes, das durch alle Höhen und Tiefen begleite und theologischen Tiefgang habe. Ein Gefühl das die Gemeinde in Wort und Melodie spürte und bewegte.
 
„Mit ihrem Spiel erreichen sie die Herzen der Menschen.“, bescheinigte sie dem Jubilar, „auch wenn sie hier üben und ihre Musik Ausflügler bewegen nach langer Zeit ein Gebet zu sprechen.“
 
ev Schemmel Jubi 07 ev Schemmel Jubi 06
Bezirkskantor Plagge stellte in seiner Ehrung fest: „Die Gemeinde kann sich glücklich preisen.“ Er erinnerte sich an sein erstes Semester in Heidelberg, wo ihm Prof. Schemmel mit viel Geduld das Orgelspiel gezeigt habe. In seiner Laudatio berichtete er, dass der Jubilar in jungen Jahren auf einem Internat in Unterfranken mit Klavier und Orgel begonnen und in Gaggenau seine erste Organistenstelle angetreten hat. 1976 zog er nach Wiesenbach und brachte als Professor der Kirchenmusik für Tonsatz Generationen von Kirchenmusikern auf den Weg. Seitdem spielte er in Dilsberg und Mückenloch die Orgel. Daneben habe er lange Jahre den Kirchenchor in Mückenloch geleitet. Er überbrachte die Gratulation des Kirchenmusikerverbands Badens und überreichte die Urkunde des Vorsitzenden Christoph Bogon, die dem Kirchenmusiker bescheinigte, der Gemeinde einen reichen Schatz an Kirchenliedern zugänglich gemacht zu haben. „Für ihre weitere Arbeit wünsche ich Ihnen Gottes Segen.“
  
ev Schemmel Jubi 08 ev Schemmel Jubi 09
Für den Ältestenkreis gratulierte Vorsitzender Martin Oemler, in den 40 Jahren lasse sich an zwei Händen abzählen, an denen der Jubilar zum Gottesdienst nicht an der Orgel saß. Er überreichte eine Urkunde und stellte fest: „Ein Gottesdienst ohne Orgel ist wie ein Kirchturm ohne Glocken.“ Der Geehrte bedankte sich auf musikalische Weise, nahm an der Orgel Platz und brachte Johann Sebastian Bachs Präludium C-Dur zu Gehör. Ein besonderes Vergnügen, das die Gemeinde mit stehenden Ovationen honorierte.
 

ev Schemmel Jubi 05
 
ev Schemmel Jubi 10 ev Schemmel Jubi 11
Im Anschluss übernahm der Förderverein der Evangelischen Kirchengemeinde die Bewirtung und wie aus gut unterrichteten Kreisen zu hören war, wurden Sekt und Kanapees von den Förderverein-Mitglieder Bernhard Hoffmann und Harald Breitenbach spendiert. In gemütlicher Runde plauderte man vor dem Gotteshaus und dankte im persönlichen Gespräch dem Jubilar für seinen wertvollen Dienst.
 
Text: boe
Bilder: bz
© www.dilsberg.de   21.09.2016
PDF log