GSProjekttage Banner
Grundschüler präsentierten Ergebnisse ihrer Projektwoche
Informativ, kreativ oder sportlich, die Neugierde auf Neues war geweckt
10. Juni 2016

GSProjekttage 01
Wenn die Grundschule Dilsberg-Mückenloch zum Schulfest einlädt, dann ist das Haus voll. So war es auch in diesem Jahr zum Abschluss der Projektwoche, bei strahlendem Sonnenschein fehlte nur eine, die Chefin.
 
GSProjekttage 02 GSProjekttage 03
Rektorin Ulrike Hodapp musste aufgrund einer Fuß-OP passen, an ihrer Stelle begrüßte Heike Gölz zusammen mit dem Lehrerkollegium und Schülern die Gäste und wünschte der Kollegin schnelle Genesung.
 
GSProjekttage 04 GSProjekttage 05
Die Schüler konnten zwischen elf verschiedenen Projekten wählen, sammelten Informationen und waren kreativ oder sportlich aktiv und präsentierten ihre Ergebnisse im Schulhof den stolzen Eltern.
 
GSProjekttage 06 GSProjekttage 07
Mit ihren großen selbstgebastelten Hüten betrat eine Räuberbande die Bühne und stellte ihr Räuberleben musikalisch vor. Sie hausen im Wald vor dem Berg und überfallen ein Paar das hoch zu Pferd vorbeireitet.
 
GSProjekttage 08 GSProjekttage 09 GSProjekttage 10
Drohend fordern sie: „Gebt uns eure Börse sonst bringen wir euch um!“ Im gleichen Augenblick schaut jedoch ein Polizist vorbei und die Räuber ergeben sich. Erleichtert klingt es in der Runde: „Im Walde von Dilsberge sind keine Räuber mehr.“ Die Kinder hatten rund um das wilde Räuberleben viel Spaß.
 
GSProjekttage 47 GSProjekttage 12
Wer hat nicht schon mal davon geträumt als Indianer durchs Gelände zu streifen und mit Pfeil und Bogen auf die Jagd zu gehen. Ein Traum, der für eine Gruppe in Erfüllung ging. Es wurden tolle Kostüme und Stirnbänder gebastelt, Ketten, Tomahawks und Speere.
 
GSProjekttage 11 GSProjekttage 13
Zum Abschluss trugen sie stolz ihre Werke und zeigten einen rhythmischen Indianertanz. Mit Begeisterung wurde ihr Nachbau einer Prärielandschaft mit einem Tipidorf betrachtet.
 
GSProjekttage 14 GSProjekttage 15
Fechten lernen in einer Woche, das ist eine sportliche Leistung die von intensiver Arbeit zeugt. Neben dem Kennenlernen von Fechtwaffen, Technik und Schutzkleidung, vermittelten viele verschiedene Übungen die Grundtechniken des Fechtens. Theo und Timo demonstrierten im Schulhof was sie mit dem Degen gelernt hatten. Dazu gab es interessante Hintergrundinformation rund um die ungefährliche Sportart vom Fechtlehrer Reiner Hütter.
 
GSProjekttage 16 GSProjekttage 17
Sportlich ging es im unteren Schulhof mit einer Runde Fußball weiter. Unter dem Motto „Trainieren wie die Weltmeister“ demonstrierten die Jungs ihr sicheres Ballgefühl beim Passspiel. Moderator Erhard Mayer stellte die einzelnen Übungen und den Trainer Emre Büyükakpinar vor, der mit dem FC Dilsberg in dieser Saison den Aufstieg in die Landesliga schaffte. Mit Stolz nahmen die Teilnehmer ihre Urkunden entgegen und verlegten im Anschluss ihre Aktivitäten auf das Minispielfeld.
 
GSProjekttage 18 GSProjekttage 19
Mit einem kleineren Ball und einer Partie Tennis startete die nächste Gruppe und zeigte ihr Können nach einer intensiven Trainingswoche. Jugendwart Wulf Schmidt erklärte die verschiedenen Übungen, zu denen auch ein spezielles Lauftraining gehört. Bei Trainer Zoltan Doszai hatten die Grundschüler viel gelernt und das zeigten sie in einem kleinen Match.
 
GSProjekttage 44 GSProjekttage 45 GSProjekttage 46
Abenteuerspiele und Klettern lautete ein weiteres Projekt, bei dem die Kinder ihre Grenzen ausloten konnten. Bei allen Aktionen stand der Teamgedanke im Fokus, denn gemeinsam kommt man weiter. Ein Höhepunkt war der Besuch im Boulderhaus in Heidelberg und in der Kletterhalle in Bensheim.
 
GSProjekttage 23 GSProjekttage 24 GSProjekttage 22
„Die Bilder sind Wahnsinn! Ich bin sprachlos, das haben Kinder der 3. und 4. Klasse gemalt?“ So schwärmte eine Mutter beim Betrachten der bunten Tierbilder, die nach Vorlage des großen Malers Franz Marc entstanden.
 
GSProjekttage 25 GSProjekttage 26 GSProjekttage 27
Das große Gemeinschaftswerk „Blauschwarzer Fuchs“, das die Schule verschönern soll, sorgte für bewundernde Blicke der Besucher. Hier waren eindeutig Künstler am Werk.
 
GSProjekttage 28 GSProjekttage 29 GSProjekttage 30
„Alles Müll oder was?!“ Keineswegs, zu dieser Erkenntnis gelangte man, anhand der intensiven Recherche der „Mülldetektive“. Die Experten in Sachen Abfalltrennung gestalteten ein abfallarmes Frühstück, bastelten aus Recyclingmaterial Spiele, Musikinstrumente und andere nützliche Dinge. Ungemein spannend war es, mal ein Müllauto näher zu betrachten und selbst hinter dem Lenkrad Platz zu nehmen.
 
GSProjekttage 31 GSProjekttage 32
Aus alt mach neu, das galt auch beim Papierschöpfen. Hier waren der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Altpapier, Eierkartons, Baumwolle und Pflanzen verarbeiteten die Schüler weiter zu neuem Papier. Es wurde so lange getüftelt, bis die Mischung stimmte. Es wurde jedoch nicht nur geschöpft sondern das neue Papier auch gleich zu Karten oder Lesezeichen weiter verarbeitet.
 
GSProjekttage 33 GSProjekttage 34
Früh übt sich was ein Meister werden will, das gilt auch für Köche. In der Grundschule schwangen sie unter fachmännischer Anleitung den Kochlöffel und ließen die Töpfe tanzen. Frische Zutaten für Tomatensuppe aus ganzen Tomaten oder Hamburger mit selbstgebackenen Brötchen oder Kräuterquark wurden frisch auf dem Markt eingekauft. Dazu gab es viele Tricks und Kniffe rund ums Kochen und Backen.
 
GSProjekttage 35 GSProjekttage 36
Wie man aus Salzteig kleine Kunststücke modelliert und nach dem Backen bunt bemalt, damit beschäftigte sich eine weitere, äußerst kreative Gruppe. Dass man mit Wolle nicht nur stricken kann, sondern auch basteln, war eine schöne Erfahrung. Aus  Pompons und Filz entstanden interessante Wolltiere der verschiedensten Gattungen.
 
GSProjekttage 37 GSProjekttage 38
Schule einmal ganz anders zu erleben, Lernen mit allen Sinnen, das ist das Ziel der Projektwoche. Wenn man die Ausstellung und die Kinder bei ihrer Aufführung betrachtete, dann wurde der Spaß und die Freude dieser spannenden Woche deutlich.
 
GSProjekttage 39 GSProjekttage 40
Gemeinsam erlebte man die Projekte, gemeinsam wurde das Schulfest gefeiert und ganz zwanglos in gemütlicher Runde Pommes, Bratwurst und Hamburger verspeist. Doch als der Eismann kam, gab es kein Halten, ein Eis passt halt immer noch. Die Projektwoche war einfach in jeder Hinsicht köstlich.
 
GSProjekttage 41 GSProjekttage 42 GSProjekttage 43
 
Ein herzliches Dankeschön gilt den Betreuern der einzelnen Projektgruppen:
Franz Marc - Gabriele Bauknecht
Im Wilden Westen - Bettina Glinz
Papierschöpfen - Heike Gölz
Von Räubern, Dieben und Gendarmen - Tina Mühlbach, Petra Zantopp
Alles Müll oder was?! - Daniela Winklmeier, Christina Fischer
Abenteuer- und Kletterspiele - Ruth Lederer, Petra Zantopp
Fußball - Emre Büyükakpinar, Florian Köster - 1. FC Dilsberg
Kochen - Ingrid Volk, Claudia Bahne
Fechten - Reiner Hütter - TV 1876 Neckargemünd
Salzteig/Pompontiere - Frau Geilich, Petra Schwanke
Tennis - Zoltan Doszai, Wulf Schmidt - TC Dilsberg
 
Text: boe
Bilder: bz
© www.dilsberg.de   11.06.2016
PDF log
 

Kommentare  

# Vielen Dank!Wulf Schmidt 2016-06-11 23:03
Liebe Beate,
lieber Burkhard,

vielen Dank für eure tollen Bilder und Texte!
Vielen Dank für euer Engagement!
Antworten | Dem Administrator melden