Banner TT Turnier
„Die Rennradler“ sind auch im Tischtennis spitze
Dilsberger Tischtennis-Turnier gefragter Treffpunkt für Hobbyspieler
20. Februar 2016
 
TT Turnier01
Bereits zum 20. Mal richtete die Tischtennis-Abteilung vom Turnerbund Dilsberg ein Tischtennis-Turnier für Hobbyspieler aus. Und auch dieses Mal war die Graf von Lauffen-Halle ein gefragter Treffpunkt für motivierte Freizeitsportler, die in fairen Matches um die begehrten Pokale kämpften.
 
TT Turnier02 TT Turnier03
Turnerbund-Vorsitzender Ralf Baudisch begrüßte 9 Mannschaften und dankte Abteilungsleiter Kurt Armitter sowie den Sponsoren für ihre Unterstützung. Den Teilnehmern rief er zu: „Ein gutes Spiel, der Beste soll gewinnen.“, und erinnerte an den olympischen Gedanken. Ortsvorsteher Bernhard Hoffmann würdigte das Engagement des gastgebenden Vereins und wünschte den Sportlern: „Einen glücklichen Schläger, nicht abdopsende Bälle und gute Beinarbeit.“
 
TT Turnier04 TT Turnier05 TT Turnier11 TT Turnier07
Gespielt wurde in zwei Gruppen nach Verbandsreglement, welches  Abteilungsleiter Armitter vorstellte. Gewissenhaft wurden die Muskeln gelockert und sich warm gespielt, bevor es an acht Platten konzentriert zur Sache ging. In der Vorrunde spielte Jeder gegen Jeden über zwei Gewinnsätze und gestartet wurde mit dem Doppel. Diese Disziplin erfordert von den Spielern eine genaue Abstimmung und erhöht den Reiz des Turniers.
 
TT Turnier23 TT Turnier24 TT Turnier25
Die meisten Teams treten schon seit vielen Jahren auf dem Dilsberg an und kennen sich. Die Spieler freuen sich auf den Leistungsvergleich und für Spannung ist von Beginn an gesorgt, denn auch Hobbyspieler entwickeln eine gehörige Portion Ehrgeiz, wenn es um Pokale geht.
 
TT Turnier09 TT Turnier08
„Dabei sein ist alles!“, so lautete die realistische Einschätzung beim Sportschützenverein, dessen Vorsitzender Jens Heinzelmann von Beginn an wusste, dass es zu keiner Platzierung in der vorderen Hälfte reichen würde und dennoch mit seinem Team motiviert um jeden Ball kämpfte.
 
TT Turnier12 TT Turnier10 TT Turnier06
Andere Mannschaften trainieren regelmäßig, so wie die „Fliegenden Holländer“, die seit vielen Jahren mit zwei Teams auf dem Dilsberg antreten. Hier ist auch Günther Zahlmann aktiv, der für die DEVK Versicherungen zusammen mit der Süwag Energie AG, Volksbank Neckartal und Sparkasse Heidelberg zu den Sponsoren dieser beliebten Veranstaltung gehört.
 
TT Turnier14 TT Turnier13 TT Turnier15
Tischtennis ist eine Sportart die fit hält und auch im Alter viel Spaß macht. Eindrucksvoll bewiesen das „Die Rennradler“, die mit 204 Jahren das älteste Team stellten. Drahtig, flink und beherzt standen Adolf Hohmann mit fast 80 Jahren und Josef Reeb 72 Jahre zusammen mit „Benjamin“ Rolf Barth an der Platte und holten für ihre Mannschaft wichtige Punkte. Kondition und Treffsicherheit waren faszinierend und manch Junger würde sie um ihre Fitness beneiden.
 
TT Turnier16 TT Turnier17
War die Vorrunde noch geprägt vom Ausloten und Taktieren, überwogen in der Endrunde taktische Spielzüge und gekonnte Spins. Die zwei Erstplatzierten jeder Gruppe trafen nun aufeinander und punkteten über drei Gewinnsätze an der grünen Platte.
 
TT Turnier18 TT Turnier19
1.  „Die Rennradler“ 2.  „Fliegende Holländer I“
Nach spannenden und teilweise hart umkämpften Ballwechseln gewann das Team „Die Rennradler“ den begehrten Wanderpokal. Auf den Plätzen zwei bis vier folgten „Fliegende Holländer I“, „Hannemänner“ und „Sachsenpower“.
 
TT Turnier20 TT Turnier21
3.  „Hannemänner“
Abteilungsleiter Armitter gratulierte zusammen mit Sven Lindekugel den Platzierten und überreichte die Pokale sowie Urkunden.
  
TT Turnier26 TT Turnier27
Auf die drei Erstplatzierten warteten tolle Sachpreise die Günther Zahlmann vom Sponsor DEVK Versicherungen übergab.
  
TT Turnier22
Am Ende sah man lauter strahlende Gesichter, das Turnier hatte allen Beteiligten Spaß gemacht. Thomas Demel von den „Fliegenden Holländern I“ zog ein überwiegend positives Resümee. „Der Spielmodus war angenehm, wir konnten ohne Zeitdruck spielen, was für eine lockere Atmosphäre sorgte. Leider fand das Turnier nur wenig Resonanz bei Zuschauern.“
 
1.  „Die Rennradler“ Rolf Barth, Josef Reeb, Adolf Hohmann  
2.  „Fliegende Holländer I“ Bernard Heeres, Rainer Steinbauer, Thomas Demel  
3.  „Hannemänner“ Holger Hannemann, Michael Uselmann, Stephan Jäger  
4.  „Sachsenpower“  Frank Mische, Thomas Lippert, Peter Batzdorf  
5.  „Fliegende Holländer II“  
6.  Dilsberger Keramik  
7.  TB Vorstandschaft  
8.  Sportschützenverein Dilsberg  
9.  „Drei Hexen“
 
Text: boe
Bilder: bz
© www.dilsberg.de   21.02.2016
PDF log