Horst Althoff Grußwort des Bürgermeisters zu Weihnachten und dem Jahreswechsel

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Das Jahr neigt sich dem Ende zu, Weihnachten und der Jahreswechsel stehen vor der Tür. In dieser Zeit freuen wir uns auf Feiern mit der Familie und mit Freunden, und auf ein paar freie, geruhsame Tage.

Das ausklingende Jahr lädt auch dazu ein, noch einmal zurückzublicken und einen ersten Ausblick auf das nächste Jahr zu wagen. 
  
Auch 2015 war ein Jahr, in dem sich in Neckargemünd vieles weiterentwickelt hat. Wenn auch unsere Haushaltssituation äußerst angespannt war – und auch nächstes Jahr wird sich das nicht ändern - haben wir doch wichtige Vorhaben umgesetzt oder angeschoben, die die Lebensqualität für die Bürgerinnen und Bürger verbessern und unseren Standort stärken. 
 
So haben wir eine neue Altstadtsatzung auf den Weg gebracht  und im Januar den Komplex „Griechische Weinstube / Goldenes Lamm“ gekauft. Diese beiden Maßnahmen werden uns ermöglichen, künftige Sanierungen und Umnutzungen behutsam, mit Rücksicht auf den Erhalt des Gesamtensembles unserer schönen historischen Altstadt zu gestalten. Die Einführung der Parkraumbewirtschaftung, zunächst kritisch diskutiert, zeigt nun in der Praxis ihre positiven Wirkungen auf die Verkehrssituation und die Parkgerechtigkeit. Die Erschließung des Neubaugebiets Kleingemünd erfuhr in diesem Jahr ihren krönenden Abschluss mit der Einweihung des Hanna-Weis-Platzes und des Mehrgenerationenspiel-platzes. Beide Plätze stehen symbolhaft für das bewusst wahrgenommene Miteinander der Generationen, dessen Förderung im Zuge des Demographieeffektes künftig einen immer größeren Stellenwert in Gemeinderat und Stadtverwaltung spielen wird. Um diese – und andere – Herausforderungen in Zukunft planvoll steuern zu können, haben wir 2015 eine Überarbeitung und Neuausrichtung unseres mehr als 10 Jahre alten Stadtleitbildes begonnen. Diese spannende Maßnahme, begleitet von viel Bürgerbeteiligung, werden wir im nächsten Jahr abschließen. Eine der größten Herausforderungen für unsere Stadt wird auch in den nächsten Jahren die Aufnahme von Flüchtlingen und Asylsuchenden darstellen, deren Zahlen kontinuierlich ansteigen. Die Schaffung von ausreichend Wohnraum, die Integration der anerkannten Asylanten wird all unsere Kräfte beanspruchen. Aufgrund der großen Hilfsbereitschaft, die Sie, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, bisher bewiesen haben, bin ich sehr zuversichtlich, dass wir auch diese große Aufgabe gut meistern werden. Auch die Stadtverwaltung will weiterhin ihr Möglichstes tun, um frühzeitig über neue Entwicklungen zu informieren und für Transparenz zu sorgen. So wird Neckargemünd auch künftig eine weltoffene Stadt bleiben.


Das Engagement unserer Bürgerschaft macht die Stärke Neckargemünds aus. Viele Bürgerinnen und Bürger übernehmen Verantwortung und engagieren sich für unsere Stadt, ob in Vereinen, Institutionen und Gremien, oder ganz privat. Vieles, was wir in diesem Jahr erreicht haben, konnte nur mit Ihrer Hilfe gelingen. Für Ihr ehrenamtliches Engagement, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, möchte ich Ihnen auf diesem Wege herzlich danken. Auch im kommenden Jahr hoffe ich auf Ihre Ideen, Tatkraft und Zusammenhalt. Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, ich hoffe, dass Ihre Erwartungen an das neue Jahr in Erfüllung gehen, und wünsche Ihnen alles Gute für 2016, friedvolle und besinnliche Weihnachtstage, viel Gesundheit und Erfolg im Neuen Jahr.

Ihr
Horst Althoff
Bürgermeister
 

Quelle: Stadt Neckargemünd