Neckargemünd-Dilsberg:
Unbekannter verletzt zwei Männer; Hintergünde unklar; wer kennt den Täter; Zeugen dringend gesucht
 
Zwei ungewöhnliche Vorgänge beschäftigen derzeit das Polizeirevier Neckargemünd. Die Ermittler gehen davon aus, dass es sich in beiden Fällen um denselben Täter handelt und bittet Zeugen, die aufgrund der Beschreibung den Mann erkennen, sich dringend mit dem Polizeirevier Neckargemünd, Tel.: 06223/9254-0 oder jedem anderen Polizeirevier in Verbindung zu setzen.

Am Freitag, den 16. Oktober, gegen 20.45 Uhr, hatte der Unbekannte in der Neckargemünder Straße, in der Nähe der Kreuzung Neuhofer Straße im Ortsteil Dilsberg, sein Fahrrad vor einen Linienbus geworfen, sodass der gezwungen war, anzuhalten. Nachdem die Busfahrerin die Tür geöffnet hatte, wollte der Unbekannte auf sie aus nicht bekannten Gründen losgehen. Ein Fahrgast ging dazwischen und zog sich beim Gerangel leichte Schnittwunden zu. Der Unbekannte hatte offenbar mit einem spitzen Gegenstand den 42-Jährigen Helfer verletzt. Anschließend hob der Unbekannte sein Fahrrad auf und radelte in Richtung Dilsberger Hof davon.

Rund einen Monat später, am Dienstag, den 17. November, gegen 23.55 Uhr, war ein 18-Jähriger im Feldgebiet, das an die Langenzeller Straße angrenzt, im Dilsberger Hof zu Fuß unterwegs. Aus der Dunkelheit tauchte plötzlich ein dunkel gekleideter Mann auf, den der 18-Jährige zunächst für einen Hundehalter beim Gassi-Gehen vermutete. Der Mann ging mit einem Messer auf den 18-Jährigen unvermittelt los und verletzte ihn am Arm. Mit einem Selbstverteidigungstritt setzte sich der Verletzte gezielt zur Wehr und vertrieb den davonhumpelnden Täter. Der 18-Jährige wurde anschließend mit einem Rettungswagen zur Behandlung in eine Heidelberger Klinik gebracht.

Der unbekannte Täter wird wie folgt beschrieben: Ca. 25-35 Jahre; ca. 185-190 cm; muskulös, dunkle, kurze Haare; buschige, dunkle Augenbrauen. Bei dem Vorfall mit dem Linienbus sprach er Deutsch mit möglicherweise spanischem oder italienischem Akzent. In beiden Fällen war er dunkel und mit einem Kapuzenpulli bekleidet. Beim Vorfall an Dilsberger Hof trug er zusätzlich ein auffallendes blaues Tuch um den Mund.

Die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung dauern an.
 
Polizeipräsidium Mannheim 24.11.2015
 

Kommentare  

# Neues?Hubert 2015-11-30 12:36
Bitte hier eintragen wenn dieser Kriminelle gefasst wurde.
Danke!!!
Antworten | Dem Administrator melden