Banner Seniorenausflug
Jahresausflug der Senioren mit Bus-Mayer in den Pfälzer Wald
28. September 2015
 
Sonniges und trockenes Frühherbstwetter herrschte beim diesjährigen Tagesausflug der Seniorengruppe Dilsberg/Mückenloch am letzten Montag im September in die Südpfalz. Das ortsansässige Busunternehmen MAYER hatte hierzu als Dankeschön für langjährige Treue und Verbundenheit der Seniorengemeinschaft einen Reisebus mit ihrem Fahrer Andreas Hinz kostenlos zur Verfügung gestellt. Zur Einstimmung wurden im Bus Schokoriegel, Bonbons, Sekt und Brezeln gereicht, wodurch bei der 50-köpfigen Reisegruppe von Anfang an keine Langeweile aufkam.
 
Seniorenausflug01 Seniorenausflug02 Seniorenausflug03
Die Fahrt führte über Speyer, Landau, vorbei an der Burg Trifels zunächst nach Hauenstein, dem „größten Schuhdorf Deutschlands“ mit einem riesigen Schuh-Outlet-Center, das mit Recht als Schuhmetropole bezeichnet wird.
 
Seniorenausflug04 Seniorenausflug05 Seniorenausflug06 Seniorenausflug07
Hier war allen Reiseteilnehmern ausreichend Zeit für einen intensiven Einkaufsbummel durch die Schuhwelten der verschiedensten und auch bekanntesten Hersteller von Markenschuhen gegeben worden. Durch das reichhaltige Angebot auf zwei Verkaufsebenen fiel es insbesondere den Damen nicht schwer, unter fachkundiger Verkaufsberatung das Passende für den Herbst oder Winter zu finden.
 
Seniorenausflug08 Seniorenausflug10 Seniorenausflug11 Seniorenausflug09
Auch die Schnäppchenjäger kamen voll auf ihre Kosten. Selbst die „Chefin“ des Busunternehmens wurde dort fündig und konnte sichtlich zufrieden mit ihrem „guten Kauf“ das Schuh-Center wieder verlassen.
  
Seniorenausflug12 Seniorenausflug13 Seniorenausflug14
Am frühen Nachmittag ging die Fahrt weiter durch das „Dahner Felsenland“, vorbei an der sagenumwobenen Felsformation „Jungfernsprung“, durch malerische Dörfchen mit engen Straßen und Fachwerkbauten zu einer weiteren bekannten und aus der Ferne sichtbaren Felsformation, dem Teufelstein. Allein durch sein pilzförmiges Aussehen und seiner exponierten Lage über dem Pfälzer Wald stellt dieser Buntsandsteinfelsen eine Attraktion dar.
 
Seniorenausflug15 Seniorenausflug16 Seniorenausflug17
Dort legte der Bus zur Kaffeepause beim gleichnamigen Landgasthof „Zum Teufelstein“ seinen zweiten Zwischenstopp ein. Wem die Auswahl am Kuchenbuffet bei Käsesahne mit Früchten, deftigem Zwetschgenkuchen oder sahnigem Bienenstich zu schwer fiel, der konnte sich alternativ der Jahreszeit entsprechend auch für „Neuen Wein mit Zwiwwelkuchen“ entscheiden.
 
Seniorenausflug18 Seniorenausflug20 Seniorenausflug21
Im Anschluss daran nutzten einige Teilnehmer die Restzeit bis zur Weiterfahrt für eine kleinen Spaziergang durch den angrenzenden Spielplatz, die Nutzung der dortigen Riesenrutschbahn fand jedoch unter den Seniorinnen und Senioren keinen Zuspruch. Wenige Mutige wagten den kurzen steilen Anstieg hinauf über felsige Pfade zum Fuß des Teufelsteins. Vor der Weiterfahrt stellte sich die Teilnehmer vor ihrem Bus zum obligatorischen Gruppenfoto. Besonders gute Sangeslaune kam schließlich im Bus bei der letzten Etappe durch die kurvenreiche Reststrecke des „Dahner Felsenlandes“ auf, als wenige Kilometer vor der französischen Grenze zum Elsass deutsche Volkslieder angestimmt und mehrstimmig bis zur letzten Strophe durchgesungen wurden.
 
Seniorenausflug22 Seniorenausflug23 Seniorenausflug25
Das elsässische Städtchen Wissembourg hatte man gerade drei Minuten hinter sich gelassen als die Reisegesellschaft kurz nach 18.00 Uhr in Schweigen-Rechtenbach am Hotel „Schweigener Hof“ zum abschließenden Abendessen eintraf. Dem Ort entstammt die ehemalige Pfälzische Weinprinzessin Caroline I., der man unweit des Hotels eine Erinnerungstafel aufgestellt hatte.
 
Seniorenausflug26 Seniorenausflug27 Seniorenausflug28
Die herbstliche Dekoration, die Pfälzer Spezialitäten wie beispielsweise Saumagen, Flammkuchen oder Pilzragout neben den klassischen Gerichten wie Schweinelende oder Wildschweinbraten sorgten in Verbindung mit dem obligatorischen Pfalzwein dafür, dass bei dem einen oder anderen ein Hauch von Pfälzer Gemütlichkeit aufkam.
 
Seniorenausflug29 Seniorenausflug31 Seniorenausflug30
Dem äußerst aufmerksamen und freundlichen Bedienungspersonal -an der Spitze der redegewandte und um keinen deftigen Spruch verlegene Tommy- war es zu verdanken, dass niemand lange auf sein Abendessen, sein Bier, Schoppen oder Viertele warten musste. Hierbei kam naturgemäß auch das persönliche Gespräch am Tisch nicht zu kurz.
 
Seniorenausflug32 Die in der Pfalz gewonnene gute Stimmung setzte sich auch bei der anschließenden Heimfahrt im Bus fort, wobei das eine oder andere Piccolo und der leuchtende Vollmond als ständiger Wegbegleiter nicht unerheblich dazu beitrugen, die Damen auf den vorderen Plätzen zu fröhlicher Ausgelassenheit und schallendem Gelächter zu bewegen. Letztendlich ist es der ausgezeichneten Organisation der für die Seniorenrunde verantwortlichen   Renate Hinz und Elisabeth Eckerle, den Helferinnen im Bus und ganz besonders dem Dilsberger Busunternehmen Mayer zuzuschreiben, dass dieser Tag den Teilnehmern noch lange unvergessen bleiben wird. Folgerichtig endete die Busfahrt auch einstimmig mit dem Lied: So ein Tag, so wunderschön wie heute….

Text & Bilder: Michael Keller
www.dilsberg.de 10.10.2015
PDF log
Der bei www.dilsberg.de eingereichte Bericht wurde unverändert veröffentlicht. Für den Inhalt im Sinne des Pressegesetzes von Baden-Württemberg (§1 - §26) ist der Autor verantwortlich.