Banner
Maifest des Sängerbundes Dilsberg
Musik klang über den Berg, vertrieb die Wolken und lockte Gäste auf die  Tuchbleiche
17. Mai 2015
  
SB Maifest2015 01 SB Maifest2015 02 SB Maifest2015 03
So konnte die Vorsitzende des Sängerbundes Frau Karin Ullrich Brox, den Bürgermeister der Stadt Neckargemünd Herrn Horst Althoff, seinen Stellvertreter, den Ortsvorsteher und die anwesenden Ortschaftsräte neben sonst zahlreich erschienen Gästen begrüßen.
 
SB Maifest2015 04 SB Maifest2015 05
Ab 11.30 Uhr spielte der Musikverein Trachtenkapelle Dilsberg unter der Leitung von Andreas Link zum gesellig gemütlichen Mittagessen auf und ...
 
SB Maifest2015 06
... die zahlreichen Gäste ließen sich den Schweinsbraten mit Semmelknödel oder Spätzle, die Wurst  mit Kartoffelsalat oder die vegetarischen Maultaschen munden.
 
SB Maifest2015 07 SB Maifest2015 08 SB Maifest2015 09
Sängerfest, da ist „Singen“ angesagt und beim Genuss von selbstgebackenem Kuchen sang der gemischte Chor des Sängerbundes verschiedene Lieder unter der Leitung von Lukas Ruckelshausen, bevor Professor Dr. Dr. Zeller wieder einmal ein Solo zum Besten gab.
 
SB Maifest2015 10 SB Maifest2015 11 SB Maifest2015 12
Mutig war dann der „Gästechor“ gefragt. Wer unter der Leitung von Lukas Ruckelshausen nicht den Mut hatte mitzusingen, der brummte oder summte, oder kramte zumindest eine Brille heraus, um mitzulesen.
 
SB Maifest2015 13 SB Maifest2015 14 SB Maifest2015 15
Der Kinderchor unter der Leitung von Andrea Stegmann gab anschließend sein Können zu Gehör und erfreute nicht nur die mitgebrachten „Elternfans“, wobei die Solos einiger junger Sänger und Sängerinnen besonders zu erwähnen sind.
 
SB Maifest2015 16
Der Abschluss, nach dem Abbau, war wie immer ein geselliges Beisammensein. Rundum war es ein gelungenes schönes Fest, und der Sängerbund freut sich aufs Maifest im nächsten Jahr.
 
Text: Andreas Weber
Bilder: Rupert Dworschak
© www.dilsberg.de   25.05.2015
PDF log
Der bei www.dilsberg.de eingereichte Bericht wurde unverändert veröffentlicht. Für den Inhalt im Sinne des Pressegesetzes von Baden-Württemberg (§1 - §26) ist der Autor verantwortlich.