Banner
Kath. Kirchenchor „Cäcilia“ Dilsberg
Chorversammlung – Rückblick, Ausschau und Ehrungen
12. März 2015
 
kath Chorversammlung
 
kath Chorversammlung02
 
kath Chorversammlung04
 
kath Chorversammlung03
 
kath Chorversammlung05
 
kath Chorversammlung07
 
kath Chorversammlung08

Es ist seit vielen Jahren Tradition, dass der Kath. Kirchenchor Dilsberg vor seiner Jahresversammlung an der Abendmesse teilnimmt und diese mitgestaltet. So wurde auch in diesem Jahr von dieser Tradition nicht abgewichen. Zu der Abendmesse waren die Angehörigen von verstorbenen aktiven und passiven Chormitgliedern eingeladen. Präses Pfarrer Arthur Steidle bezog die verstorbenen Mitglieder in sein Gebetsgedenken mit ein. Nach der Abendmesse trafen sich die Versammlungsteilnehmer im Pfarrhaus der Kath. Kirche. Dort eröffnete der Chor die Versammlung mit dem Lied „Steh’n zwei Stern’ am hohen Himmel“.
 
Anschließend begrüßte die Vorsitzende Waltraud Benner die Anwesenden, ganz besonders aber die Mitglieder des Chores, die für ihre langjährige Treue zum Chor geehrt werden sollten. Herr Rupert Dworschak hielt die Versammlung in Bildern fest. In ihrem Bericht blickte die Vorsitzende auf das vergangene Jahr zurück. Es sei ein verhältnismäßig ruhiges Jahr gewesen mit den für einen Kirchenchor üblichen Verpflichtungen, was aber dennoch zu einer stattlichen Anzahl von Auftritten geführt habe. Aber auch die geselligen Stunden seien nicht zu kurz gekommen. Mit dem Katholischen Kirchenchor Neckargemünd hatte man am 28.6.2014 einen Ausflug nach Waldkirch veranstaltet, wo der ehemalige Kaplan der Seelsorgeeinheit Neckargemünd, Nelson Ribeiro, die Ausflügler begrüßte. Attraktion des Ausfluges waren aber die Internationalen Orgeltage in Waldkirch.
 
Beim Burgfest 2014 war der Chor mit dem Verkauf der beliebten „Rose-Waffeln“ präsent. Die weiteren im vergangenen Chorjahr stattgefundenen kirchlichen Aktivitäten gab die Schriftführerin Christa Nimmervoll bekannt, die seit nunmehr 21 Jahren akribisch jeden Anlass ins Protokollbuch aufnimmt. Die Vorschau auf das Jahr 2015 ergab, dass der erste Termin, nämlich die Seniorenfeier der Ortschaft Dilsberg am 25. Januar, schon wieder Vergangenheit war. Hier trug der Kath. Kirchenchor zusammen mit dem Sängerbund Dilsberg zur Unterhaltung bei. Auch beim Abschlussgottesdienst der Bibelwochen am 22. März traten diese beiden Chöre gemeinsam auf. Weitere außergewöhnliche Termine sind der 13. Juni, der 25. Juli und der 13. November 2015, die „Cäcilia Dilsberg“ und „Cäcilia Neckargemünd“ in Kooperation wahrnehmen werden.
 
Chorleiter Volker Konetschny brachte zum Ausdruck, dass man nicht jede Anfrage zur Mitwirkung des Kirchenchores annehmen müsse, sondern vornehmlich die kirchlichen Anlässe wahrnehmen müsse. Durch die Neugründung der großen Seelsorgeeinheit Neckar-Elsenz mit jetzt mehreren Chören sei in der Jahresplanung künftig festzulegen, welcher Chor wann und wo singe oder ob evtl. Chöre sich zusammentun und gemeinsam auftreten. Das alles werde die Zukunft zeigen. Der Kirchenchor Dilsberg müsse keine Angst haben, abgedrängt zu werden und könne frohgemut ins Jahr 2015 sehen.
 
Doris Baust gab in ihrem Kassenbericht die einzelnen Einnahmen und Ausgaben bekannt. Elisabeth Rupp und Marek Jaworek konnten aufgrund ihrer Kassenprüfung eine korrekte Buchführung bestätigen. Marek Jaworek hatte auch das „Kleingeld gezählt – es habe alles gestimmt“. Die Kassenprüferin Elisabeth Rupp stellte den Antrag auf Entlastung der gesamten Vorstandschaft. Diese erfolgte einstimmig durch Handzeichen. Darauf folgte die schon zu Beginn erwähnte Ehrung der langjährigen Mitglieder. Im Jahr 1990 feierte man – irrtümlich, wie sich später herausstellte ‒ das 100jährige Bestehen des Cäcilienchores Dilsberg. Anlässlich dieses Festes hatten die aktiven Chormitglieder ordentlich die Werbetrommel gerührt und einige Festteilnehmer zur passiven Mitgliedschaft bewegen können.
 
Somit können in diesem Jahr die 13 passiven Mitglieder:
Reinhilde Bauer,  Brigitte Göschl,  Sonja Haubrich, Betty Römer, Anni Rühl, Elisabeth Rupp, Andreas Bellem, Ulrich Brox, Waldemar Interwies, Karl Jammernegg, Franz Müller, Hans Rühl und Karlheinz Seufert auf ihre 25jährige Mitgliedschaft zurückblicken.

  

Doch auch Mitglieder, die dem Chor seit 40 Jahren treu sind, waren zu ehren. Frau Monika Seufert erhielt für ihre 40jährige aktive Treue zur „Musica Sacra“ als besondere Auszeichnung eine Urkunde des Diözesan-Cäcilien-Verbandes Freiburg. 40 Jahre dabei sind in diesem Jahr auch die passiven Mitglieder Gaby Rejzek, Alexander Biermayer, Erich Bodner und Hermann Ziegler. Leider war es nicht allen Ehrungsmitgliedern möglich, ihre Urkunde persönlich in Empfang zu nehmen, jedoch konnte Herr Pfarrer Steidle den passiven Mitgliedern Frau Bauer, Frau Rühl, Frau Rupp und Herrn Seufert eine Urkunde für ihre 25jährige Treue überreichen. Der Chor überreichte den Jubilarinnen ein blumiges Präsent, dem Jubilar ein Weinpräsent mit „blumigem Bouquet“.
 
Als Gratulationsständchen an die Ehrenmitglieder brachte der Chor das Lied „drei schöne Dinge fein“ dar. Die Vorsitzende bedankte sich beim Chorleiter Volker Konetschny und bei allen aktiven Sängerinnen und Sängern für ihren Einsatz im vergangenen Jahr sowie bei Herrn Pfarrer Steidle für seine Unterstützung. Den passiven Mitgliedern dankte sie für ihre langjährige Treue und die finanzielle Unterstützung. Zum Schluss behandelte man noch einige Chor-Interna.  

Pfarrer Steidle beendete die Sitzung um 20:45 Uhr mit dem „Vater unser“. Danach saß man noch einige Zeit gemütlich beieinander.  

Text:   Waltraud Benner
Fotos: Rupert Dworschak 16.04.2015

PDF log

Der bei www.dilsberg.de eingereichte Bericht wurde unverändert veröffentlicht. Für den Inhalt im Sinne des Pressegesetzes von Baden-Württemberg (§1 - §26) ist der Autor verantwortlich.