Banner
Drei Freunde & eine Ratte sorgen in Jugendherberge für Spannung
„Krimifestival Kurpfalz“ mit Lesung von Simone Ehrhardt auf dem Dilsberg
12. März 2015
 
JuHe Lesung
 
JuHe Lesung02
 
JuHe Lesung04
In der urigen Jugendherberge auf dem Dilsberg war Spannung angesagt, denn im Rahmen des „Krimifestival Kurpfalz“ schaute Autorin Simone Ehrhardt und bot speziell für Schüler ab 10 Jahren eine Krimilesung. Im Freizeitraum nahmen die Krimifans Platz und verfolgten gebannt die Abenteuer des Detektivclubs W.O.L.F. und „Das Geheimnis des roten Tagebuchs“.

W.O.L.F., das sind die Initialen von Wuschel, Olaf, Latif und Freddy, die in ihrem Detektivclub manches Abenteuer erleben. Die Zwölfjährigen besuchen dieselbe und sind trotz ihrer Freundschaft ganz unterschiedlich. Olaf ist außer in Sport ein sehr guter Schüler, Latif dagegen liebt Sport und versorgt den Club mit türkischen Leckereien, Wuschel ist draufgängerisch, liest gerne Detektivgeschichten, heißt eigentlich Katharina und ihr gehört Freddy, eine schokobraune und ziemlich intelligente Ratte. Wie im wahren Leben gibt es auch bei ihnen manchmal Krach, doch wenn es drauf ankommt, dann halten sie zusammen und kommen ans Ziel.

Als sie bei Wuschels Nachbarin den Dachboden entrümpeln, entdecken sie ein rotes, altes Tagebuch. Darin stoßen sie auf ein dunkles Familiengeheimnis, das sie lösen wollen. Doch irgendjemand will sie daran hindern und das wird richtig gefährlich für die Vier. In vier Leseeinheiten stellte die Autorin ihre Protagonisten und deren Abenteuer vor. In jedem Kapitel passierte etwas Besonderes und am Ende jeder Sequenz wartete ein Rätsel für die Teilnehmer. Hier waren genaues Zuhören, logisches Denken und Spürsinn gefragt. Dann ging es einen Raum weiter zur nächsten Leseeinheit. Eine besondere Atmosphäre empfing die Krimifans im historischen Rittersaal. Rund um den gemütlichen Kachelofen rückten die „Hobbydetektive“ der Autorin auf die „Pelle“ und konzentrierten sich auf den Fortgang der Geschichte. Kriminalistischer Spürsinn war ebenso gefragt, wie in der Pause die herzhafte Stärkung der Herbergseltern Katharina und Matthias Dreschert.

Autorin Simone Erhardt ist in Mannheim aufgewachsen, lebt heute in Rheinland-Pfalz und schreibt vor allem Krimis und Liebesromane. Den Dilsberg kennt sie von Ausflügen, doch in der urigen Jugendherberge ist sie zum ersten Mal und genießt die Atmosphäre. Ihre Jugendkrimis sind zum Mitraten gedacht, deshalb gibt es nach jedem Kapitel eine Frage, für dessen Lösung die grauen Zellen gefordert sind. Wie bei richtigen Detektive gilt es Lösungen zu sammeln und richtig zu kombinieren, um am Ende die Lösung zu finden. Bei der Lesung gelang dies Rico Eckert aus Reichartshausen perfekt. Nachdem er auch am schnellsten die Stechfrage beantworten konnte, stand er als Buch-Gewinner fest und konnte sich auf weitere Abenteuern mit dem Detektivclub freuen.
 
Text: boe
Bilder: bz
© www.dilsberg.de   13.03.2015 PDF log
 
JuHe Lesung03