Banner
Postagentur Dilsberg hat ein neues Zuhause
„Dilsberger Keramik“ übernimmt nach Umbau den Postservice
2. Februar 2015
 
Keramik Post03
 
Keramik Post02
 
Keramik Post01
 
Keramik Post04
Nach einer umfassenden Umgestaltung der Räumlichkeiten im Erdgeschoss präsentiert sich die „Dilsberger Keramik“ mit einem neuen Serviceangebot. Inhaberin Monika Nohe-Weinert erweiterte ihr bisheriges Angebot, übernahm die Partner-Filiale der Deutschen Post und sicherte deren Verbleib auf dem Dilsberg.  
 
Nachdem der bisherige Betreiber im Neuhof sein Geschäft Ende Januar aufgab und sein Nachfolger die Postfiliale aus verschiedenen Gründen nicht übernehmen konnte, stand die Suche nach einem geeigneten Domizil für die Post an. Ein Spaziergang führte den zuständigen Post-Bezirksleiter mit seiner Anfrage in die „Dilsberger Keramik“. Die Inhaberin war zunächst skeptisch und besprach sich mit ihrer Familie, denn erweiterte Öffnungszeiten sowie kostenintensive Umbaumaßnahmen wollten wohl überdacht sein. Auf der anderen Seite ergab sich jedoch die Chance für ein zweites Standbein, denn der Rückgang der Touristen machte sich geschäftlich bemerkbar. Nach reiflicher Überlegung wurde der Schritt gewagt und kurz vor Weihnachten der Vertrag unterzeichnet.  
 
Jetzt hieß es Platz schaffen für die Post, weshalb im Januar notwendige Umbaumaßnahmen stattfanden, bei denen die ganze Familie tatkräftig mit anpackte. Nach der Devise „aus alt mach neu“ wurde links vom Eingang der alte Teppichboden entfernt und die darunterliegenden Dielen von einem Fachmann restauriert. Neben dem weißen Verkaufstresen der „Keramik“ befindet sich jetzt auch der gelbe „Posttresen“ und dennoch wirkt der Raum größer und heller als zuvor. Das bisherige Warensortiment mit einer großen Auswahl an Keramikartikeln, aromatischem Tee und diversen Geschenkartikeln bleibt unverändert und lädt nach wie vor zum Stöbern ein.  
 
Auf ihre neue Aufgabe hat sich Monika Nohe-Weinert auf einer einwöchigen Schulung in Darmstadt vorbereitet. „Da muss man reinwachsen.“, stellt sie zuversichtlich fest und hofft: „Dass es gut anläuft und von der Bevölkerung angenommen wird.“ Kritischen Stimmen im Vorfeld aufgrund des Standortes in der historischen Bergfeste hält sie entgegen, dass es zwei Parkplätze direkt vor dem Haus gibt und sich weitere Parkmöglichkeiten vor dem Burgtor auf dem Parkplatz an der „Schönen Aussicht“ befinden. Hätte sie nicht zugesagt, so wäre Dilsberg ohne Postfiliale und alle hätten nach Neckargemünd oder andere Gemeinden fahren müssen.  
 
Dass die Post wieder ein Domizil auf dem Dilsberg gefunden hat sieht Ortsvorsteher Bernhard Hoffmann positiv. Er geht davon aus, dass sich die etwas gewohnheitsbedürftige Verkehrssituation mit der Zeit einspielen wird. Am Eröffnungstag überbrachte er die Wünsche des Ortschaftsrats: „Wir freuen uns, dass diese Dienstleistung für den Dilsberg erhalten bleibt, denn nicht wenige Orte unserer Größe sind schon länger ohne Postversorgung.“ Bleibe zu hoffen, dass dieser Service entsprechend angenommen werde. „Dazu wünsche ich Frau Nohe-Weinert den notwendigen Erfolg und alles Gute für die Zukunft.“
 
Die Öffnungszeiten der „Dilsberger Keramik“ und Partner-Filiale der Deutschen Post sind:
Mo 10:00 - 12:00 Uhr
Di - Fr 10:00 - 18:00 Uhr
Sa 10:00 - 17:00 Uhr
   
Text: boe
Bilder: Oliver Weinert
© www.dilsberg.de   04.02.2015
PDF log